Berichte

Saola - das Einhorn Asiens streift doch noch durch die Wälder!

  • Das Einhorn Asiens lebt! Nach langen 14 Jahren gibt es nun endlich einen Beweis für die Existenz eines der seltensten Tiere Asiens, welches eines der am wenigsten erforschten Tierarten Asiens ist: das Saola-Waldrind.

    Entdeckt wurde die Tierart 1992. Seitdem ist kaum etwas über die Lebensweise des geheimnisvollen Waldbewohners bekannt. "Das Saola ist so etwas wie der heilige Gral unter den Tierarten Südostasiens" sagt Stefan Ziegler, WWF Referent für die Region.

    © W. Robichaud

    Eine Kamerafalle hat das für fast unmöglich Gehaltene sichtbar gemacht. Die Wiederentdeckung sei ein positives Signal für die Zukunft der stark bedrohten Art, meint Stefan. Der WWF engagiert sich schon seit Jahren für für das Überleben des Saolas. Es soll etwa einige Hundert Saolas geben, allerdings könnten es auch viel weniger seien. Genaue Zahlen gibt es nicht!

    © Jeremy Holden / WWF

    Das Saola lebt in der Annamiten-Region, die sich über die Grenzregion zwischen Laos und Vietnam erstreckt. Das Waldrind steht hier verschiedenen Gefahren gegenüber: in Laos ist es durch Waldeinschlag gefährdet und in Vietnam treiben Wilderer ihr Unwesen. 

    © W. Robichaud

    Damit das Saola aber nicht ausstirbt, gibt es ein Netz aus Schutzgebieten und Korridoren. Außerdem führt der WWF gemeinsam mit den vietnamesischen Forstbehörden Forschungsprojekte durch, um mehr über das Saola zu erfahren und natürlich auch um den Artenreichtum in den Wäldern Südostasiens zu bewahren.

    Im Themenspecial Südostasien erfährst du mehr über den vielfältigen Lebensraum des Saolas, über die Bedrohungen in der Region, über die Arbeit des WWF, und darüber, wie du dich engagieren kannst!

    (Fotos: Das Saola Waldrind © William Robichaud, Saola-Weibchen © W. Robichaud, Dorfbewohner mit Saola-Schädel © W. Robichaud, Saola Lebensraum © Jeremy Holden / WWF)

Kommentare

14 Kommentare