Berichte

Rette die Welt, denn DU kannst sie verändern

  • Leute, groß, und klein, jeder kann etwas tun, um die Umwelt zu retten.

    Es kommt im Leben auf die kleinen Dinge an, die etwas verändern!

    Jeder, wirklich Jeder kann etwas dagegen tun, um nicht die Umwelt zu zerstören. Z.B wenn ihr statt Baden , duscht. Zum Baden braucht ihr etliche Liter Wasser, im gegensatz zum Duschen nur 30 Liter. 2-3 mal duschen reicht völlig aus, um hygienisch zu bleiben.

    Ihr könnt auch, im Sommer, wenn es abend ist, (ca 18.00 Uhr,) braucht ihr noch keine Elektrizität, da ihr sicher noch die Hand vor Augen sehen könnt.

    Ein weiteres Beispiel wäre auch wenn ihr es nicht weit zur Schule, zu euren Freunden, oder dem Arbeitsplatz habt, mit dem Fahrrad fahr´n. Das Auto wird heut zu Tage völlig überschätzt, und Bewegung macht schließlich schlank! Oder ihr könntet auch mit dem Bus , statt mit dem Auto fahrn.

     

    Natürlich gibt es noch viel mehr Beispiele , um etwas zu verbessern. Fangt einfach mal an , darüber nachzudenken , was es für folgen hat, um etwas zu tun. (wenn ihr z.B 3 Stunden lang die Heizung auf 5 an lässt. Eine lösung wäre vielleicht ein Polover oder Schal anzuziehen...)

     

    Ich weiß dass Politiker nur reden, anstatt etwas zu tun, und deshalb seit ihr jetzt dran!!!

     

     

Kommentare

7 Kommentare
  • screamingeagle
    screamingeagle ehrlich gesagt sind mir diese tipps jetzt nicht sooo neu... aber trotzdem gut, dass du darauf aufmerksam machst!
    20. November 2013
  • vince
    vince Ja, du hast vollkommen Recht, und KlausRaus sollte auf Rechtschreibung und Sinnhaftigkeit im Text achten. Aber egal der ist ja jetzt eh raus.
    20. November 2013
  • Sonnenschein99
    Sonnenschein99 Du hast ja so recht! Ich fahr jeden tag mit dem rad zur schule, aber leute die viel näher dran wohnen als ich nich...
    22. November 2013
  • somebodywholovesourearth
    somebodywholovesourearth Ja ich finde auch das man mit so kleinen Dingen helfen kann. Was hatte dieser Klausraus für Probleme??? wenn der hier bei wwf war, war er doch einer von den "Konsum-Süchtlinge wie du, die in ihrer Freizeit vorm Computer Tiere rettet."
    23. November 2013