Berichte

STOPPT FINNING!!

  • Eine neue Studie besagt, dass mehrere Haiarten vom Aussterben bedroht sind.

     

    Doch woran liegt das?

    Ein großes Problem ist natürlich das Finning, hierbei werden den noch lebenden Haien die Flossen abgeschnitten und die Tiere werden zurück ins Meer geworfen und ersticken, da Haie um atmen zu können schwimmen müssen.

     

    Doch ein weitere Problem ist jedeoch die neue Einstellung Australiens. Hier ist die aktive Jagd auf den Weißen Hai seit September 2013 freigegeben. Grund waren 5 tödliche Haiattacken. Doch ziehen wir hier einen Vergleich zum Straßenverkehr, stellen wir fest das hier im selben Zeitraum 1600 Menschen ums leben kamen.

    Doch das ist noch nicht alles. Norman Moore (australisches Fischereiministerium) erklärte vor laufenden Kameras wie man mit hilfe eines Köders und eines Widerhakens einen Hai an "der langen Leine" ersticken lassen kann. Der Premierminister des Bundesstaates Western Australia, Colin Barnett, ist der selben Meinung wie Norman Moore und geht sogar noch einen schritt weiter. Er betonte in einem Interview (so wird er auf news.com.au zitiert.) das die Haipopulation deutlich zugenommen habe, doch er sei kein Experte.

    Vor diesen Vorfällen gehörte Australien zu den wenigen Ländern die den Weißen Hai aktiv geschützt haben.

    Doch wenn man von einer Studie aus Südafrika ausgeht gibt es weltweit nur noch 3000-5000 Weiße Haie.   Doch wahrscheinlich kann man diese Zahlen noch einmal halbieren und das obwohl der Weiße Hai einer der bestgeschützten Haie ist.

     

    Doch kehren wir einmal zum Finning zurück. Haifischflossen gelten im asiatischen Raum als Delikatesse und Heilmittel, obwohl diese geschmacksneutral und medizinisch wirkungslos sind.

    Beim Finning stellen Länder wie Japan und China eines der größten Probleme dar, denn diese zeigen kaum Interesse an den Regeln für verantwortunsbewussten Fischfang, welche der FAO (Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen) aufgestellt hat.

    Im März 2013 wurden auf der Artenschutzkonferenz in Bangkok 5 weitere Haiarten unter Schutz gestellt. Doch mehrere Länder leisteten unter der Führung von Japan und China, welche den Haifischflossen handel natürlich nicht aufgeben wollen, heftigen Widerstand gegen diesen Beschluss.

    Der Handel mit den bis zu 100 Millionen getöteten Haien findet meist halbillegal oder sogar illegal statt.

    Haie sind sehr faszinierende und wichtig für unsere Erde. Wir wissen noch viel zu wenig von diesen atemberaubenden Wesen, also müssen wir uns für die Haie und deren Erhalt Gehör verschaffen!!!

     

    Quelle: von Sebastien Nekyia

    http://jungle-world.com/artikel/2013/32/48245.html

    Foto: easterbunniesontour.blogspot.com

Kommentare

1 Kommentar
  • MarcelB
    MarcelB Hey Vanessa!
    Danke für den interessanten Bericht über die Haiwelt. Ich finde auch, dass Haie total faszinierende aber auch mächtige Wesen sind.
    Das es um die Haie aber unschön steht ist kein Geheimnis mehr. Dagegen muss wohl auch inte...  mehr
    12. September 2013