Berichte

Ein harter Brocken- Flyer verteilen in Hannover

  • Etwas aufgeregt (wenn nicht sogar ziemlich) wartete ich am Samstagmorgen, den 17.08. zu einer tödlichen Zeit (09:41 Uhr) auf meine S-Bahn nach Hannover. Ich war auf dem Weg zu meinem ersten Treffen mit anderen Jugendlichen des WWFs, um Flyer für Pandas on Tour zu verteilen. Im Gepäck hatte ich einen großen und schweren Karton mit 300 Flyern und in der Hand mein Handy, denn Frederike (Animalfriend) und ich hatten festgestellt, dass wir mit der gleichen Bahn fuhren. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und geglücktem Umsteigen fanden wir uns dann auch. Dabei fiel mit auf, dass ich meine Kamera vergessen hatte...

    Da wir keine Genehmigung zum Austeilen der Flyer hatten, konnten wir sie nur Auslegen und hatten beschlossen, in der Ernst-August-Galerie zu beginnen. Wir machten uns also (noch vollkommen ahnungslos) auf den Weg dorthin. Etwas unschlüssig entschieden wir uns schließlich dafür, in den "grünen" Läden zu starten, aber... L´Occitane durfte nicht, Grüne Erde hatte schon Schlussverkauf... Wir wurden zur Info verwiesen und als wir sie gefunden hatten, wurden wir zurück in die einzelnen Läden geschickt.

    Ein wenig entmutigt beschlossen wir, es erst einmal auf der Lister Meile zu versuchen. Eine Stunde und fünfzehn Läden später und 150 Flyer ärmer hatten wir sie schließlich abgelaufen und die Läden im wahrsten Sinne des Wortes "abgeklappert". Müde und mit inzwischen ziemlich wunden Füßen (bei mir zumindest) machten wir uns erst einmal auf den Weg zu mir nach Hause zu meiner Mutter, um eine kleine Pause zu machen. Dort machten wir dann auch endlich Fotos...

     

    Schon halb leer :)

    Frisch gestärkt starteten wir den zweiten Versuch in der Ernst-August-Galerie, diesmal mit Erfolg. Denn es stimmt wirklich, irgendwann hat man einen Blick dafür, wo es klappen könnte. Nachdem wir alle drei Stockwerke abgelaufen hatten, waren wir weitere 100 Flyer los. Mit den restlichen Flyern machten wir uns auf den Weg zur Marktkirche. Es war inzwischen ziemlich heiß, obwohl es erst kurz nach 13 Uhr war und wir gönnten uns ein Eis, wobei wir nicht vergaßen, auch in der Eisdiele auszulegen (übrigens im Keller bei den Toiletten :)). Die letzten Flyer waren schnell verteilt und wir machten uns auf den Weg zurück zum Bahnhof. Erschöpft, aber zufrieden trennten wir uns.

    Der Tag in Zahlen:

    -300 Flyer

    -4 Kilogramm

    -in über 25 Läden ausgelegt

    -in mehr als 30 weiteren Läden gefragt

    -über 50 weitere Läden betrachtet und abgewogen

    -4 Stunden gebraucht

    -0 Flyer übrig!

     

    Zusammenfassend kann man sagen, dass es sich wirklich gelohnt hat. Es ist unglaublich, wie schnell man lernt, wie es am besten funktioniert und wie rasch man seine Scheu überwindet. Und erstaunlicherweise helfen einem immer die Menschen, bei denen man es am wenigsten erwartet. Hoffentlich kommen jetzt morgen ganz viele! :)

Kommentare

7 Kommentare
  • Save_the_world1223 gefällt das
  • Westernpferdle
    Westernpferdle Ihr seid super!;)
    Viel Spaß morgen!:))
    21. August 2013
  • Himbaerchen
    Himbaerchen klasse!
    22. August 2013
  • Animalfriend
    Animalfriend Danke, dass du den Bericht noch geschrieben hast - ist echt gut geworden ;)
    Leider konnte ich nicht in Hannover dabei sein, aber ich würde total gerne den Bericht lesen!
    kann jemand bitte den Link schicken? Ich war letzte Woche auf Klassenfahrt und k...  mehr
    26. August 2013
  • Save_the_world1223
    Save_the_world1223 ich finde deine bemühungen bewundernswert du bisst ein sehr gutes vorbild für alle neulinge wie mich;)
    25. Juni 2015