Berichte

Model United Nations - Taking Sustainability Seriously

  • Stellt euch einen Saal gefüllt mit jungen Menschen vor. Engagierte junge Menschen, voller Elan, Ideen und Kreativität. Junge Köpfe, die etwas bewegen wollen, die diskutieren und sich einbringen wollen, die verstehen wollen was vor sich geht in der Welt und wie alles zusammenhängt. Die lernen wollen, wie man Konflikte verstehen und dann lösen kann. Wie man zu Einigungen und Abkommen kommen kann. Oder wie man auch manchmal daran scheitern kann. Und dann trotzdem gilt: Der Weg ist das Ziel. Und unser Weg führt zu HamMUN.

    Was genau das ist? Nun, die „Model United Nations“, kurz MUN, ist eine Vereinigung von Menschen auf der ganzen Welt, die sich regelmäßig treffen und Sitzungen der Vereinten Nationen simulieren. Dafür gibt es in fast jeder größeren Stadt MUN Gruppen, die sich zumeist wöchentlich treffen. Dabei übernimmt jeder Teilnehmer die Rolle eines Delegierten, also eines Vertreters eines Landes, welches in dem speziellen Komitee sitzt, das gerade tagt. Jede Woche steht ein anderes Thema auf der Tagesordnung, wobei stets tatsächliche und real existierende Konflikte und Problemfelder diskutiert werden. Dann geht es los! Die gesamte Verhandlung findet auf Englisch statt, wobei man davor keine Angst haben sollte, denn selbst wer nicht so fließend Englisch spricht kommt schnell rein und wird von Mal zu Mal besser.
    Auch die Regeln, Gepflogenheiten und diplomatischen Ausdrucksweisen werden so gut es geht nachgespielt, damit die Tagung so realitätsgetreu wie nur möglich ist.
    So gibt es immer eine Rednerliste, nach der jedes Land sprechen darf und an Höflichkeitsregeln, wie zum Beispiel dass ein Delegierter niemals unterbrochen werden darf, wird sich streng gehalten.
    Hat jedes Land seine Position und Meinung zum vorliegenden Thema geäußert, können verschiedene nächste Schritte gewählt werden, wobei zum Schluss das Ziel in der Verabschiedung einer Resolution liegt, welche die Staaten mit gleichen Standpunkten zunächst zusammen formulieren und dann versuchen, eine Mehrheit für die Resolution zu gewinnen.
    Das Ganze mag auf den ersten Blick nach einem sinnlosen Spiel aussehen, de facto macht es aber zum einen sehr viel Spaß, zum anderen schult es auch nicht nur die englische Ausdrucksweise enorm, sondern auch das Verständnis von globalen Konflikten und Zusammenhängen und lässt einen kreativ nach Lösungen suchen.

    Neben diesen wöchentlichen Treffen veranstalten viele MUN-Gruppen jährlich eine Konferenz in ihrer Stadt, wo sie dann Delegierte aus der ganzen Welt einladen, um mit ihnen zu diskutieren.
    Die größte dieser MUN-Konferenzen in Deutschland findet nun wieder im Dezember in Hamburg statt. Sie steht unter dem Thema „Taking Sustainability Seriously“ und beschäftigt sich somit mit drängenden Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsproblemen und Fragen dieser Welt, so zum Beispiel die ungleiche Ressourcenverteilung, gerecht verteilter Zugang zu Trinkwasser und Energieeffizienz. Alles also Themen, die auch den WWF und die WWF-Jugend interessieren.
    Teilnehmen kann jeder ab 18, entweder als Einzelperson oder als ganze Delegation aus einer anderen Stadt oder einem anderen Land. Man kann sich ein Land und ein Komitee aussuchen, wobei die verschiedenen Komitees nach ihrem Schwierigkeitsgrad aufgeteilt werden. Dann kann es losgehen und es wird vier Tage lang voller Herzblut diskutiert!

    Wer jetzt neugierig ist und gerne mehr wissen möchte, hier geht’s zu Website der Konferenz.

    Aber auch wer sich generell für das Thema MUN interessiert sollte hier mal nachschauen.
    Dort findet ihr auch ein Verzeichnis aller MUN Gruppen Deutschlands, es gibt bestimmt auch eine bei euch in der Nähe!

    Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung :) 

Kommentare

9 Kommentare
  • Lukas96
    Lukas96 Kannst du mir helfen? Ich suche schon vergelic wo es diese Organiation in NRW alles gibt :( FINDE ABER NICHTS ...
    28. August 2013
  • Lukas96
    Lukas96 .
    28. August 2013
  • Helen1698
    Helen1698 Das hört sich echt interessant an! Danke für den Tipp! :)
    1. September 2013
  • Kerstin
    Kerstin Da wird ich gleich mal ein bisschen drüber recherchieren... ;-)
    2. September 2013