Berichte

Fahrradstaffel Tag 16 - Von Jena nach Erfurt

  •  Am Montag ging es für Sebastian (lemon09) und mich von Jena in Ostthüringen in unsere schöne Landeshauptstadt Erfurt

    Nachem wir uns zum Frühstück noch einmal mit Antonia (anne.toni) in der Mensa der Jenaer Uni getroffen haben, fuhren wir auch zu dritt zum Westbahnhof, der als geplanter Startbahnhof galt. Wir warteten auf 2 angekündigte Mitfahrer, jedoch ohne Erfolg. So versuchten wir unser Glück noch am Bahnhof "Jena Paradies", doch auch hier waren die beiden nicht anzutreffen. So verabschiedeten wir Antonia, die sich mit dem Zug auf den Heimweg begab und starteten dann unsere Etappe.

    Wir versuchten dem ausgeschilderten Radweg nach Weimar zu folgen, was sich jedoch als ziemlich schwierig herausstellte, in Jenas fußgängerüberfüllten Innenstadt. So kämpften wir uns mit Karten, Sebastians Handy als Navi und der Hilfe einiger Passanten vor und fanden schließlich den ausgeschilderten Radweg wieder. Schon bald waren wir im Wald "verschwunden" und es war sehr idyllisch zu fahren.

    Wir machten zahlreiche Zwischenstops für Ess- und Trinkpausen und wenn wir einen Fluss überquerten, liesen wir es uns nicht nehmen, zumindest unsere Füße etwas abzukühlen. ;)

    Nicht mehr lange hat es dann gedauert und wir erreichten Weimar, so hatten wir ca. die Hälfte der Route hinter uns. Wir durchquerten den Park an der Ilm, da wir auch dem Ilm-Radwanderweg folgten. So kamen wir an Goethes Gartenhaus vorbei und kamen voerst drum herum, uns mit dem Fahrrad durch die Stadt zu schlängeln. 

    Al wir Weimar verliesen, fuhren wir weiter Richtung Westen, versuchten uns diesmal an die Orte aus dem Kalendereintrag zu halten. Da dieser Weg jedoch der relativ stark befahrenen Landstraße entsprach, fragten wir Ortskundige nach einem für Radfahrer geeigneteren Weg. Glücklicherweise - denn so war die Tour landschaftlich wieder sehr reizvoll!  

    Als wir dann bei diesem See ankamen, war unsere Faszination kaum im Zaun zu halten. Schnell zogen wir unsere Badesachen an und sprangen ins Wasser - was für eine Abkühlung!

    Außerdem war es nicht mehr weit bis Erfurt und wir kämpften uns zielstrebig zum Hauptbahnhof vor. Dort wartete auch schon Annabell (AnnaGreen) auf uns, um uns in Empfang zu nehmen. (: 

     

    Was man vielleicht noch anmerken sollte: Der Spruch der Etappen von Leipzig - Eisenach war eindeutig: "Aber jetzt wird straff durchgeradelt!" 

    Und auch nicht zu vergessen: Immer schön Daumen hoch und grinsen! :D

     

    Fazit: Die Fahrradstaffel ist eine super Aktion und es loht sich auf jeden Fall, mitzufahren. Auch wenn es nur eine Etappe ist, es macht Spaß und stärkt das Gemeinschaftsgefühl. Und wenn man kann, sollte man auch ruhig mehrere Etappen dabei sein - man ist überrascht, was man alles erlebt! 

Kommentare

10 Kommentare
  • Ronja96
    Ronja96 Hört sich super an. =)
    8. August 2013
  • sarahsolaika
    sarahsolaika danke, anna, uli, feli und ronja :)
    @killerwal: zuganreise ist eig zu keinem bahnhof ein problem (; und fahrradmitnahme funktioniert auch meistens! wir freuen uns definitiv über jeden einzelnen mitfahrer! c;
    @uli: also für meine verhältnis...  mehr
    8. August 2013
  • Monamona
    Monamona Schön! Gebadet hätte ich auch gerne ;)
    8. August 2013
  • anne.toni
    anne.toni Ich wäre so gerne noch mit euch weitergefahren, sieht nach einer weiteren tollen Etappe aus und ich finde auch wir waren ein gutes Team, ihr lieben :) In Weimar hab ich wahrscheinlich echt noch was verpasst! Toller Bericht, Sarah! Hauptsache: Straff ...  mehr
    13. August 2013