Berichte

Aufruf zur Demo am Schlachthof Wietze

  • Diese riesiegen Dimensionen kann man sich kaum vorstellen, doch leider ist das die Realität:

    Im Geflügelschlachthof Wietze bei Celle (Niedersachsen), dem größten Europas, sollen zukünftig über 400.000 Hühner pro Tag (!) geschlachtet werden. Das führt dazu, dass etliche neue Mastställe gebaut werden müssen, in denen dann Hühner auf engstem Raum eingepfercht sind und mit Gen-Soja und Antibiotika gemästet werden. 

    Ist das in irgendeiner Form nachhaltig? Kann das die Zukunft unserer Landwirtschaft sein? Ist es in Ordnung, dass 6, 5 Millionen Euro Steuergelder in so ein Projekt fließen?

    Nein! Was wir brauchen eine nachhaltige und für alle Lebewesen gut verträgliche Erzeugung unserer Lebensmittel! Wenn du dich für diesen Wandel einsetzen willst, dann komm zur 

    Demo am Samstag, den 31. 8.  am Schlachthof Wietze!

    Der Schlachthof Wietze zeigt wie kein anderer Ort in Deutschland die Industrealisierung unserer Landwirtschaft und ist deshalb genau der richtige Ort um zu zeigen, dass es so nicht weiter gehen kann! 

    Weitere Infos zum Ablauf, der Anreise usw. findest du hier.

    Und nicht vergessen: Weitersagen!

Kommentare

12 Kommentare
  • Svea97
    Svea97 400 000 Hühner am Tag...Möchte wissen, ob die Verantwortlichen für sowas nachts wirklich gut schlafen können.

    Würde gerne kommen, ist aber leider zu weit weg.
    Ich finde es gut, dass ihr dagegen vorgeht und wünsche euch viel Erfolg!!
    5. August 2013
  • Taki
    Taki ?
    5. August 2013
  • Taki
    Taki ?
    5. August 2013
  • alischmi
    alischmi Da fehlen einem die Worte... 400.000 Hühner am Tag, die auch noch so qualvoll sterben müssen :( schade, dass es so weit weg ist... wäre gern gekommen!
    11. August 2013