Berichte

Bienen in Gefahr

  • Seit einiger Zeit höre ich immer wieder, dass ganze Bienenvölker verschwinden oder sterben.

    Ein Grund dafür sind die eingesetzten Insektizide, die leider mehr schaden als nützen. Sie vergiften die Bienen, wenn diese Necktar sammeln. Aber auch die aus Asien eingeschleppte Varroamilbe trägt ihren Teil dazu bei. Wird diese Milbe nicht bekämpft, sterben die Bienenvölker unweigerlich. Besonders betroffen sind hierbei Wildbienen, weil sich hier kein Imker um die Beseitigung des Schädlings kümmert.

    In den USA wird das Phänomen "Colony Collapse Disorder" beobachtet. Hierbei kehren die Sammelbienen nicht mehr in ihren Stock zurück, wodurch die Königin und die Jungbienen, sowie die Brut absterben.

    Als mögliche Ursache werden hierbei u.a. eine Unter- oder Fehlernährung der Bienen durch Monokulturen in der Landwirtschaft, Pestizide, Krankheitserreger, Parasitenbefall und Immunschwäche diskutiert. Wahrscheinlich ist aber auch eine Kombination aus mehreren Faktoren möglich.

    Und schließlich geht in Deutschland seit der Nachkriegszeit ohnehin der Bienenestand kontinuierlich zurück.

    Wenn nicht bald etwas unternommen wird, dann müssen wir bald auf das drittwichtigste Nutztier und dessen Produkte verzichten...

    (Die Gruppe Bienenhilfe finde ich gut, hier kann man Lösungsvorschläge für dieses Problem diskutieren)

     

    Quellen:  www.deutschland-summt.de

                     www.Kopp-Verlag.de

Kommentare

12 Kommentare
  • PeddyTiger
    PeddyTiger Unsere bekannten sind auch Imker und die sagen auch, dass es immer schwieriger ist, einen guten Lebensraum für die Bienen sicher zu stellen. Erstmals Sites schwer die Bienen durchboxen hatten Winter zu bringen: man muss sie schließlich auch ern...  mehr
    21. Juli 2013
  • Chamaeleonmuetze
    Chamaeleonmuetze Mein Großonkel ist Imker und bei ihm sind auch ganze Völker die er hatte ausgestorben....eigentlich kaufen wir den Honig immer bei ihm aber jetzt mussten wir schon anderen kaufen weil er keinen mehr hatte...echt traurig
    22. Juli 2013
  • Himbaerchen
    Himbaerchen Das wäre echt schrecklich, wenn es keine Bienen mehr gäbe! Kein Honig, kein Bienenwachs, keine Imker und kein leises Brummen im Garten mehr!
    22. Juli 2013
  • Morgentau
    Morgentau Wie Monamona schon gesagt hat: Man kann den Bienen helfen! Einen bienenfreundlichen Garten anlegen, vielleicht selbst einen Bienenstock versorgen, ...und vor allem anderen davon erzählen! Viele wissen gar nicht, dass die Bienen bedroht sind, und die ...  mehr
    22. Juli 2013