Berichte

Kind, iss Fleisch!

  •  Wer als Vegetarier/Veganer hat dies noch nicht gehört."Aber Kind! Du musst doch was essen!", "Ohne Fleisch zu leben ist ungesund!", "Und wo nimmst du da bitte die Nährstoffe her??". Für die Mehrheit der Menschen ist es unvorstellbar, auf Fleisch zu verzichten. Warum auch nicht? Seit Jahrtausenden leben wir in einer Welt, in der das Fleisch essen aus dem täglichen Leben nicht wegzudenken ist. Für die meisten zumindest. Für Veganer, wie mich, ist es manchmal nicht einfach, seinen Standpunkt zu vertreten. "Du bekommst nicht genügend Nährstoffe!" "Das ist doch ungesund!". Dies höre ich nicht selten.

     

    Doch stimmt es? Ist es denn wirklich ungesund, auf tierische Erzeugnisse zu verzichten? Nein, ist es nicht. Es stimmt, Fleisch, Milch und weitere tierische Erzeugnisse enthalten wichtige Nährstoffe wie Eisen und Calcium. Doch es gibt sehr viele Möglichkeiten, dies auszugleichen. Es ist nicht lebenseinschränkend, auf tierische Lebensmittel zu verzichten.

     

    Jeder Mensch trifft jeden Tag seine eigenen Entscheidungen. Ich habe diese Entscheidung getroffen, und ich fühle mich wohl damit. Ich verspüre nicht den Drang, Menschen in eine vegane Ernährung zu drängen, denn wie bereits erwähnt: Jeder Mensch trifft seine eigenen Entscheidungen. Doch es ist wichtig, darüber nachzudenken, was Fleischkonsum bewirkt. Leider ist dies auch immer noch ein großes Problem: Informationsmangel, oder die typische "Ist doch alles nicht wahr" Situaton. Der Fleischkonsum ist nachgewiesen enorm gestiegen, und das hinterlässt Folgen. Irreparable Folgen. Im Durchschnitt isst jeder Deutsche im Jahr 60 Kilogramm Fleisch.Das ist doppelt so viel, wie in Entwicklungs- und Schwellenländern. Dies sollte uns zu denken geben. Es kostet nichts, sich über diese Zustände zu informieren. Es kostet nichts, über die Folgen nachzudenken, die dies anrichtet. Denn wir sind die einzigen, die es ändern können. Wir können dieses Thema nicht beiseite schieben und hoffen, dass sich jemand anderes darum kümmert. Nur wir können es ändern. Und sei dies auch nur duch Verzicht auf das sonntagliche Roastbeef, oder auf die Roster am Grillabend.

    Warum verzichtet ihr auf Fleisch? Welche Vorurteile hast du schon gegenüber Veganismus/Vegetarismus erlebt?

     

    (Quelle für Bildmaterial: PETA Deutschland)

Kommentare

12 Kommentare
  • Monamona
    Monamona Ich bin nicht Vegetarierin, jedenfalls bezeichne ich mich nicht so, aber ich und meine Mutter essen sehr wenig Fleisch. Ich habe früher sehr viel Fleisch gegessen, aber irgendwann war ich eine Weile in einem vegetarischen Camp und mir fiel auf, dass ...  mehr
    19. Juni 2013
  • helfer
    helfer Hi, danke für den tollen Artikel!
    Da ich momentan in Berlin wohne, fällt es mir extrem leicht Vegan zu leben, das Angebot an Veganen Supermärkten ( Veganz), Vegane Restaurants und Einkaufs Möglichkeiten ist da einfach super, es gibt so...  mehr
    18. Juli 2013
  • SarahU
    SarahU Ich esse seit März kein Fleisch mehr.
    Die Kommentare, wie "Ohne Fleisch zu leben ist ungesund!" musste ich mir auch anhören, Studien haben aber festgestellt, dass Vegetarier gesünder leben.
    Außerdem gibt es viele weitere Gr&...  mehr
    24. Juli 2013
  • Pantalaimon
    Pantalaimon Ich verzichte auf Fleisch seid ich 2011 in Namibia ( Afrika ) im Urlaub war. Dort haben die Leute im Hotel ein Affen zum Abendessen angeboten. Er sah so menschlich aus, wie ein kleines verbranntes Kind. Seid diesem Vorfall kann ich Fleisch nicht mehr aus ...  mehr
    16. Oktober 2013