Berichte

Tipp der Woche! - Deine Soulbottle gegen Plastikmüll

  • Im heutigen Tipp der Woche stellen wir euch die Soulbottles vor.

    Dass Plastik nicht das tollste Material der Welt ist, muss ich euch wohl nicht erst erzählen. Es ist umweltschädlich und hat eine sehr lange Zerfallszeit. Und wir haben zu viel davon. Wo man auch hinschaut, das Plastik verfolgt uns. Kaum ein Produkt im Supermarkt bekommst du ohne und in der Landschaft sieht es auch nicht gerade schön aus.

    Eines der unsinnigsten Produkte im Plastikmantel ist für die beiden deutschen Unternehmensgründer Georg Tarne und Paul Kupfer das Wasser. Wieso in den Supermarkt gehen und sich etwas kaufen, was man genauso gut zu Hause aus der Leitung bekommt? Leitungswasser ist billiger und in den meisten Gegenden Deutschlands absolut genießbar. Außerdem wird es sogar strenger kontrolliert als sein Vetter in der Plastikflasche, genau genommen ist es das am strengsten kontrollierte Lebensmittel Deutschlands. Das Wasser in der Plastikflasche hat dagegen meisten schon eine lange Reise im LKW hinter sich, verschmutzt das Wasser mit giftigen Plastikteilchen und enthält teilweise sogar auch nichts anderes als mit Mineralien versetztes Leitungswasser.

    Irgendwann hatte Georg genug von Plastik und unnötiger Geldverschwendung und erfand gemeinsam mit seinem besten Freund Paul die Soulbottles. Genau genommen fing es mit dem Film Plastic Planet an. Beide hatten ihn gesehen und beschlossen, auf Glasflaschen umzusteigen. Das taten sie dann auch und zweckentfremdeten alte Wodka- und Whiskyflaschen. Damit war ihnen jedoch der schräge Blick morgens in der U-Bahn sicher. Damit war klar: hier muss etwas Besseres her – die Soulbottles. Das Ziel: eine plastikfreie Trinkflasche, die so stylisch ist, dass sie keiner mehr zu Hause lassen möchte.

    Die Soulbottles bestehen aus hochwertigem italienischen Glas und werden per Handarbeit bedruckt. Die Designs liefern Künstler aus aller Welt. Sie sind umweltfreundlich, stabil, nicht zu schwer, spülmaschinenfest und natürlich komplett plastikfrei. Dafür sorgt auch der Bügelverschluss aus Porzellan und Naturkautschuk. Die Flaschen werden in Italien hergestellt, in Wien bedruckt und in Berlin gelagert. Auch nicht gerade ein kurzer Transportweg. Deswegen wird der CO2 Ausstoß während Produktion und Transport über myclimate.org ausgeglichen, sodass die Soulbottles am Ende komplett CO2-neutral sind. Und das Beste an den Soulbottles: du kannst sie immer und immer wieder auffüllen und sparst dabei jedes mal 25 g Plastikmüll und ¼ kg CO2.

    Natürlich hat so eine Glasflasche auch Nachteile: Sie ist schwer und zerbrechlich. Dazu meint Paul in einem Zeitungsinterview nicht ganz unrecht: „Man muss seinem Körper Plastik oder eben Gewicht zumuten. Das Glas ist stabil – und auf sein iPhone passt man ja auch auf.“ Na also, dann doch lieber eine Soulbottle anstatt Plastikflasche, oder? Wie meint Paul so schön: „Leitungswasser muss sexy werden!“ Deine Soulbottle mit individuellem Design bekommst du hier.

    Puuh, das ist mal wieder ein langer Tipp der Woche geworden. Wie, du hast vom Lesen immer noch nicht genug? Na dann schau dir doch mal den letzten Tipp der Woche an: „Der Gorilla“ - ein dokumentarischer Thriller.

     


    Quellen:
    http://www.soulbottles.com/
    http://www.startnext.de/soulbottles-and-soulwater
    http://diepresse.com/home/leben/mensch/1379188/Designerglas-statt-Plastikflaschen_Leitungswasser-soll-sexy-werden?from=suche.intern.portal
    Bilder:
    Plastikflaschen: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Recyclables.JPG
    Soulbottles: http://www.soulbottles.com/presse/

Kommentare

8 Kommentare
  • Cookie
    Cookie @LaLoba: Danke für die Info, da lohnt es sich auf jeden Fall, bis August zu warten! :)
    3. Mai 2013
  • micah
    micah Sehr guter Tipp und kommt gerade passend. Habe vor ein paar Wochen endlich mal Plastic Planet gesehen und reagiere seitdem allergisch auf Plastik ;) Warum ist Weihnachten nur noch so lange hin? :( ;)
    5. Mai 2013
  • anni95
    anni95 Echt coole Designs, gefällt mir gut. Danke für den Tipp, lass ich mir auf jeden Fall durch den Kopf gehen :)
    6. Mai 2013
  • simondominik
    simondominik Ich würde mir direkt so ein Teil holen. Coole Designs und ich bin eh nur auf Achse. In der Schule ist sie Mega Praktisch, unterwegs auch...Mal gucken wie der Preis ist..
    3. November 2015