Berichte

Tipp der Woche! - Der Blaue Engel auf dem Klo

  • Unser heutiger Tipp der Woche verrät Euch, wie ihr Tag für Tag der Umwelt etwas Gutes tun könnt: Auf der Toilette. Denn wer Recycling-Toilettenpapier benutzt, belastet nach Angaben des WWF Schweiz die Umwelt etwa drei bis fünf Mal weniger als mit Frischfaserpapier.

    Der Zellstoff für Klopapier stammt häufig von Eukalyptus-Plantagen. Für diese Plantagen werden z.B. in Brasilien Tropenwälder gerodet. Unwiederbringliche Natur wird also zerstört, weil viele Verbraucher bedenkenlos ins Regal greifen.

    Laut Bundesumweltamt benötigt Toilettenpapier aus Altpapier bei der Herstellung nur etwa die Hälfte der Rohstoffe eines Frischfaserpapiers, der Energiebedarf ist ebenfalls nur halb so hoch und beim Wasser wird sogar nur ein Drittel der Menge benötigt.

    Friederike Farsen von der Verbraucherzentrale NRW spricht noch einen weiteren Punkt an, den man bedenken sollte: Wird Frischfaserpapier die Toilette runtergespült, ist es verloren für den Papierkreislauf und der wertvolle Zellstoff kann nicht mehr genutzt werden. Deshalb sei die Devise: „Gerade bei Hygienepapieren: Auf Produkte aus Altpapier achten!“.

    Dabei geht’s nicht nur um’s Toilettenpapier sondern auch um Taschentücher, Servietten und Küchenrollen. Überall lässt sich die Umwelt effektiv und ganz leicht schonen.
    Netter Nebeneffekt: Man kann auch noch Geld sparen. So ist bei den meisten Lebensmittel- und Drogerieketten Klopapier aus Altpapier rund 12% günstiger als die Frischfaser-Variante.
    Wer immer noch Bedenken hat: Recyclingpapier ist hygienisch einwandfrei und bietet ganz ähnlichen Komfort wie Papier aus frischem Zellstoff.

    Wichtig ist beim Kauf von Hygienepapier auf den „Blauen Engel“ zu achten. Dieses Siegel vom Bundesumweltministerium garantiert die Umweltfreundlichkeit des Papiers und beachtet dabei diverse wichtige Kriterien, nicht nur ob es sich um Altpapier handelt. Und es ist schlichtweg DAS Siegel, auf das man achten sollte. Zwar gibt es noch weitere, wie z.B. PEFC, diese sind aber bei weitem nicht so streng, transparent und glaubwürdig.

    Wer also bisher noch Frischfaserpapier nutzt: Achtet beim nächsten Einkauf auf 100% Altpapier und den Blauen Engel! Die Umwelt sollte uns schließlich nicht am A…. vorbeigehen! ;)

    Ganz interessant in diesem Zusammenhang ist auch Sarahs Tipp aus dem März, in dem sie uns den WWF-Labelratgeber "Holz und Papierprodukte" vorstellt.

    Wer sich genauer informieren möchte wird fündig in den Quellen:
    http://www.blauer-engel.de/de/produkte_marken/produktsuche/produkttyp.php?id=459
    http://www.blauer-engel.de/de/blauer_engel/index.php
    http://www.3sat.de/mediathek/index.php?display=1&mode=play&obj=24270
    http://www.srf.ch/konsum/themen/umwelt-und-verkehr/wwf-fordert-mehr-recycling-wc-papier

    Und alle, die sich für Naturfotografie interessieren finden im letzten Tipp eine spannende Veranstaltung.

Kommentare

6 Kommentare
  • Anne95
    Anne95 Bei DM gibt es das auch! :-)

    Leider halten sich da kaum Leute dran, so ein Bericht müsste mal in der Tageszeitung stehen!!
    19. April 2013
  • Cookie
    Cookie Danke für den Tipp mit den Küchenrollen und Taschentüchern, das Problem hab ich nämlich auch. :D Leider sind das alles eher Geschäfte, die hier in der Gegend nicht so häufig vertreten sind, hier findet man hauptsächlich ...  mehr
    19. April 2013
  • Nick97
    Nick97 ich benutze seit jeher dieses toilettenpapier. alle leute die es nicht machen leisten nämlich einen aktiven beitrag zur zerstörung der regenwälder
    21. April 2013
  • Linhilfe
    Linhilfe klopapier und taschentücher sind bei uns auch generell aus receyclingpapier :D nur die küchenrollen aus receyceltem papier sind schwer zu finden :o
    25. April 2013