Berichte

Earth Hour 2013 Stuttgart

  •  Wir trafen uns auf dem Schlossplatz 1 ½ Stunden vor der Earth Hour um uns kennen zu lernen und zur Vorbesprechung. Um18:30h war ich vor Ort, Martin traf um 19:00h ein, Isabella um 19:05h und etwas später kam Leonie mit zwei riesigen und schweren Tüten. Das Paket ist auseinander gefallen und es haben kurz vorher leider noch einige abgesagt, deshalb waren wir nur zu viert.
    Zuerst redeten wir darüber wie wir darauf gekommen sind, den WWF zu unterstützen und klärten ein paar Sachen. Dann viel uns auf, dass auf dem Schlossplatz eine Versammlung stattfand zu dem Thema: Open Fair – Eine bessere Welt ist möglich. Es verblüffte uns, weil es bei dem Thema ja auch darum geht die Welt zu verbessern. So waren wir nicht allein an diesem Abend. Danach um 19:45h sind wir zum Kronprinzplatz aufgebrochen um unseren ab 20h angemeldeten Stand vorzubereiten. Wir stellten die Kerzen recht zügig in dem Schriftzug Earth Hour auf, da wir nur eine halbe Stunde Zeit zum Aufbauen eingeplant hatten (man braucht mindestens eine Stunde) und begannen sie anzuzünden, was sich dann als sehr schwierig erwies. Der Wind, der sich kaum bemerkbar machte reichte aus, um viele Kerzen gleich wieder zu löschen. Es brannten bei uns also leider nur sehr wenige Kerzen. Was uns aber erfreute, war der Besuch der während den Aufbauarbeiten eintraf. Es waren Beamte der Stadt Stuttgart vom Umweltamt. Wir tauschten uns kurz aus und sie machten ein paar Fotos. Sie haben von sich aus auch viel für die Earth Hour organisiert. Besser gesagt ohne sie wären wir mit der Stromabschaltung in Stuttgart zu spät dran gewesen.
    Um 20:30h hörten wir die Kirche läuten und wussten somit, die Earth Hour 2013 hat begonnen. In Stuttgart erloschen am Samstag unter anderem die Lichter am Kunstmuseum, am Rathaus, am Schillerdenkmal, am Wilhelmspalais und am Linden-Museum.
    Wir hatten uns einen schlechten Platz ausgesucht. Die Strecke der meisten Passanten lag wo anders, das ist uns im Nachhinein aufgefallen.
    Wir verteilten dann Laternen, Flyer und bekamen ein paar Unterschriften.
    Ein paar Leute waren sehr interessiert und beteuerten, wie sehr ihnen die Umwelt am Herzen läge. Wir freuten uns sehr darüber wie sie Laternen mitnahmen.
    Kurz vor Schluss waren dann leider auch die letzten Kerzen vom Wind ausgeblasen.
    Das war unsere erste Earth Hour in Stuttgart.

Kommentare

3 Kommentare
  • midori
    midori Ich schätze, bei euch haben trotzdem insgesamt mehr Kerzen zur gleichen Zeit gebrannt, als irgendwo anders! :D Echt klasse, dass Stuttgart dieses Jahr auch dabei war! Find ich richtig super, dass ihr in so kurzer Zeit alles auf die Beine gestellt h...  mehr
    28. März 2013
  • Marcel
    Marcel Vielen Dank für eure großartige Unterstützung und für diesen schönen Bericht. Besonders toll finde ich, dass ihr trotz winterlichem Frühling und lästigem Wind nicht aufgegeben habt, und dass ihr euch durch die erfreulic...  mehr
    28. März 2013
  • Westernpferdle
    Westernpferdle Boooah mann jetzt bin ich noch neidischer, da hab ich ja echt was verpasst..:/
    Freu mich schon auf die nächste tolle Aktion, dass ich endlich mal andere Leute kennen lerne!
    9. April 2013