Berichte

EarthHour 2013: Vom Schreibtischtäter zum Aktivisten - Goethe hilft Dir auf die Beine!

  • "Bis man wirklich Verantwortung übernimmt, gibt es Zweifel, die Möglichkeit, sich zurückzuziehen und immer Ineffizienz. Was alle Handlungen von Initiative (oder Schöpfung) angeht, so gibt es eine elementare Wahrheit, deren Nichtbeachtung zahllose Ideen und hervorragende Pläne umbringt: dass in dem Moment, in dem man sich definitiv verpflichtet, sich die Vorsehung ebenfalls bewegt. Alle möglichen Dinge, die sonst nie passiert wären, passieren, um einem zu helfen. Ein ganzer Strom von Ereignissen folgt aufgrund der Entscheidung und bringt zu eigenen Gunsten alle Arten von Vorfällen und Begegnungen und materieller Unterstützung, von denen kein Mensch geglaubt hätte, dass sie auf diesem Wege kommen würden. Was immer du meinst oder glaubst, tun zu können, beginne es.
    Handeln enthält Magie, Anmut und Kraft."
    (Johann Wolfgang von Goethe)

    Kinder und Jugendliche haben eine Meinung. Sie haben Träume, Ideen und schon ziemlich klare Vorstellungen von Politik. Allein in Deutschland leben über 11 Millionen Kinder und Jugendliche, die nicht älter sind als 14 Jahre und trotz des bundesdeutschen Wahlrechts ab dem 18. Lebensjahr politisch und gesellschaftlich aktiv sein können. Dafür gibt es zum Beispiel die Angebote der Umweltverbände. Aber der Schritt von Meinungsbildung zu Meinung-Haben, von Meinung-Haben zur Meinungsmitteilung, von Meinungsmitteilung zu aktiven Prozessen in der Gesellschaft ist oft mit Hemmnissen belegt.

    Auch hier in der WWF-Jugend-Community können wir mehr als Drüber-Schreiben und Drüber-Reden. Es gibt unglaublich viele Aktionen, die wir von zuhause oder aktiv vor Ort unterstützen können. Aktuell steht uns die WWF-EarthHour bevor und viele wünschen sich daran teilzunehmen. Aber wir können mehr tun, als 'Dabei-Sein' und 'Kerzen-Anzünden'. Wir können den Leuten mal sagen, was wir erträumen, was wir uns wünschen von Gesellschaft und Politik, wie wir uns die Zukunft vorstellen und warum wir Angst haben, daß es keine lebenswerte Zukunft geben könnte, wenn wir nicht eine große Transformation unserer Energiewirtschaft voran bringen und lokal und weltweit den Klimaschutzgedanken schnell und nachhaltig in der Politik verankern.

    Video-Aktion zur Earth Hour 2013

    Zur Earth Hour am 23. März möchten Michaela und Anne aus der Community ein WWF-Jugend-Video gestalten, daß unter anderem auf der großen Earth-Hour-Veranstaltung in Koblenz präsentiert werden soll. Obwohl es so einfach ist, heutzutage mit seiner Cam oder seinem Handy ein kurzes Video zu drehen und zuzusenden, hat sich bsher aber nahezu niemand für diese Aktion gemeldet. Doch, so sagt es schon Goethe, was immer Du meinst tun zu können, beginne es! Schaut hier mal, was die Gruppe GreenKidz aus Dänemark geschafft hat. So einfach und doch so wirkungsvoll:  

    GreenKidz Denmark - Aktion TheWorldDemands - Your Climate Change Short Movie by Marcel Rolf Hoffmann

    Habt Ihr jetzt Mut gefasst oder spürt den Drang mitzumachen? Nutzt den Moment aus und greift zu Eurer Cam oder Euren Handy. Ladet das Video-File hoch und schickt es an Michaela oder Anne. Informiert Euch weiter über diese Aktion und schaut rein in den Castingaufruf der beiden Campaigner.

    Wir brauchen Euch jetzt. "EARTH-HOUR-Klappe die 7. ---- Uuuund Action!"

Kommentare

2 Kommentare
  • Juliaaa
    Juliaaa Goethe, so inspirierend :-)
    6. März 2013
  • Nivis
    Nivis Also es soll gar nichts großartig sein:
    Ein Video mit dem ihr ausdrückt was ihr zur Earth Hour, zur WWF Jugend oder zum Klima- und Naturschutz allgemein denkt und fühlt.

    EIn paar Anregungen für Video-Arten:...  mehr
    7. März 2013