Berichte

Ist Biodiesel wirklich so schädlich?

  • Viele denken durch die Propaganda der Firmen und Staaten, dass durch Biodiesel Menschen verhungern und keine nachhaltiger Kraftstoff ist. Es stimmt,  wenn man Essen als Biodiesel verwendet aber diese Sicht ist ziemlich einseitig und nicht ganz richtig!

    Man kann zum Beispiel aus Müll Biodiesel gewinnen, welchen es in Deutschland reichlig gibt. Denn Deutschland hatte im Jahr 2011 37 Milliarden Tonnen Abfall d.h. ca. eine halbe Tonne pro Bürger!

    Ein anderer Vorteil ist es, dass Biodiesel nur halb so viel CO2 wie Benzin ausstößt und es lässt sich dreimal so viel Energie erzeugen, wie für seine Herstellung aufgewandt sind.

     

    Außerdem kann man auch die gebrauchten Öle von Restaurants und Fastfoodketten ohne weitere Bearbeitung direkt als Biodiesel benutzen und tanken.

    Und es gibt noch viele weitere Wege Biodiesel zu gewinnen wie zum Beispiel aus Algen, etc. Biodiesel ist vielleicht nicht der Hauptenergielieferant und die einzigste Lösung der ganzen Welt, denn man kann nur durch nachhaltige Aufklärung und das Bewusstsein der Menschen etwas erreichen. Aber auf jeden Fall kann man ihn herstellen, ohne Hungerkriesen in anderen Ländern zu begründen. Er außerdem hat viele Vorteile im Gegensatz zu Benzin und er ist hilfreich um den Klimawandel zu stoppen und eine nachhaltige Gesellschaft und Wirtschaft aufzubauen.

    Quellen:

    www.focus.de;www.ipp.mpg.de;Film:Fuel

Kommentare

6 Kommentare
  • Zerschmetterling
    Zerschmetterling Wenn man sich nicht auf einen Rohstoff festlegt, sondern überall (von Müll über Mais bis zu gebrauchten Ölen) bedient, dann finde ich Biodiesel eine gute Lösung.
    26. November 2012
  • TaniaTukan
    TaniaTukan Natürlich kann man aus Abfällen Biodiesel herstelle. ich habe sogar mal ein Praktikum in einer Biogasanlage gemacht, in der aus der Gülle der hofeigenen Kühe Biogas hergestellt wurde. Das Problem: Pflanzen, vor allem Mais, sind sehr vi...  mehr
    26. November 2012
  • LSternus
    LSternus Also eine Alternative zu Normaltreib(haus)stoffen ist natürlich immer gut, aber ich will den Bio-Diesel auch nicht in den Himmel heben.
    Schließlich kann man die nur für Biotreibstoff angebauten Nahrungsmittel nicht einfach bei Seite schieb...  mehr
    26. November 2012
  • Spacepanda
    Spacepanda @LSternus: Wir hatten das Thema letztens in PoWi (und TaniaTukan hat s eigentlich auch schon gesagt): Das Problem ist, dass der Müll meistens nicht ernergiehaltig genug ist. Verschiedene Pflanzen und was auch immer bieten halt verschieden viel Energi...  mehr
    26. November 2012