Berichte

Gute Nachrichten 3

  • Diesmal meine vorweihnachtlichen, guten Nachrichten!

    Anfangen tue ich auch direkt mit Öko-Tannenbäumen aus dem Sauerland. Die Weihnachtsbaum-Züchter haben dort dem Druck der Bevölkerung nachgegeben und das Label "Fair Forest" gegründet. Es steht für ökologischen und transparenten Anbau. Die Produzenten müssen zehn Punkte erfüllen, um das Siegel "Fair Forest" zu erhalten. Dazu zählen z.B. der Einsatz von Spritztechniken oder das Pflanzen von Hecken um die Monokulturen herum. Auch Randstreifen dürfen nicht mit Chemie behandelt werden. 50 Betriebe der Anbauer im Sauerland haben sich bis jetzt zu dem Siegel entschieden. Dieses Label ist aber nicht etwa mit dem Bio-Siegel vergleichbar und Kritik daran wird auch schon erhoben. Meiner Meinung nach sind die Öko-Bäume aber immernoch besser als der normale Weihnachtsbaumkonsum.

    Dann streift laut einer Studie des BUND und des BfN in Waldgebieten um Bonn wieder die Europäische Wildkatze umher. Die vom Aussterben bedrohten Tiere kommen nur noch sehr selten vor. Die sesshaften Wildkatzen nahe Bonn sind etwa elf von 5000 bis 7000 in ganz Deutschland.

    Außerdem war am Mittwoch bei uns in der Schule eine Infoveranstaltung für alle Schüler zum Thema "Fair Future". Es wurde ein Film gezeigt und mit den Schülern geredet. Solche Veranstaltungen finde ich generell gut, weil viele (vor allem junge) Menschen dort endlich mal über den Stand der Dinge aufgeklärt werden. Auch wenn auf der Veranstaltung viel erzählt wurde, das ich persönlich schon wusste, hat der Referent doch eine mir besonders wichtige Sache erwähnt: Jeder kann etwas für die Umwelt tun, aber nicht alles.
    Ein Beispiel: Ich liebe es zu reisen. In Länder, die auf der anderen Seite der Welt liegen. Aber ich kann ja schlecht mit dem Bananenboot dorthin fahren. Das Flugzeug ist einfach die schnellste und praktischste Möglichkeit. Stattdessen spare ich täglich mit dem Fahrrad reichlich CO2 ein und esse kein Fleisch. Jeder tut überall da etwas, wo er kann.

Kommentare

7 Kommentare
  • Pferdefreak gefällt das
  • Schimon
    Schimon Dass es überhaupt noch Wildkatzen in Deutschland gibt, hätte ich gar nicht gedacht. Aber vermutlich wurde mein Blick nur getrübt durch meinen faulen Hauskater, der keine 10 Minuten im Wald erragen könnte :)
    24. November 2012
  • isabell27272
    isabell27272 Schön, dass sich die Wildkatzen wieder ein wenig ausbreiten! Ähnlich wie Schimon wusste ich gar nicht, dass es doch noch "mehrere" in Deutschland gibt. :)

    Und den Spruch "Jeder kann etwas für die Umwelt tun, aber nicht alles...  mehr
    25. November 2012
  • AnniMe
    AnniMe Solche Infoveranstaltungen sollte es häufiger geben, in meiner Stadt gibt es so etwas gar nicht.
    Tolle Neuigkeiten mit den Wildkatzen :) Hoffentlich werden es noch mehr.
    25. November 2012
  • Seestern99
    Seestern99 Der Artikel ist toll und ich finde es gut das du so etwas berichtest ! :D
    12. Dezember 2012