Berichte

Die Selbstversorger

  •  Den Traum, sich eines Tages selbstversorgen zu können haben viele - aber wie viele setzen ihn wirklich um?

    Diesen Sommer habe ich einen kleinen Schritt in Richtung "Selbstversorgung" gemacht, Auslöser dafür war eigentlich meine Oma. Die wollte nämlich ihren uralten Einmachtopf loswerden, und hat mit mir sofort einen erfreuten Abnehmer gefunden. Also fing ich an alles mögliche, was ich unserer Garten hergab einzukochen und einzuwecken. Von Kirschmarmelade über Apfelchutney bis zu Feigenmus. Das Resulat lässt sich meiner Meinung nach wirklich zeigen: unser kaputter Kühlschrank im Keller wurde schon zum aufbewaren unfunktioniert. Diesen Winter sind wir also ein bisschen unabhäniger von Supermärkten und Geschäften.

    Warum?

    Diese Frage ist ganz einfach zu beantworten- ich möchte nicht von schwankenden Lebensmittelpreisen und Supermärkten abhängig sein. Ich möchte wissen, wo mein Essen herkommt und ich möchte mein Obst und Gemüse so wie es ist und nicht mit Pestizieden und Gentechnik verändert. Ich möchte sehen wie mein Essen wächst, damit ich es mehr zu schätzen weiss. Ausserdem lassen sich die Früchte und das Gemüse haltbar machen - so kann man auch bei Schnee zum Beispiel Milchreiss mit eingeweckten Bananen geniessen.

    "Richtige Selbstversorger"

    Während ich mich in diesem Sommer mit einkochen und einwecken beschäftigt habe, habe ich natürlich auch nach "richtigen" Selbstversorgern umgeschaut, also Menschen, die es ganz oder fast schaffen, sich selbst zu versorgen. So bin ich auf einen Blog im Internet gestossen, auf dem man ein junges Paar auf dem Weg zu ihrem Traum der Selbstversorgung begleiten kann. Das Expirment Selbstversorgung:

    http://experimentselbstversorgung.net/

    Auf dieses Seite findet man Artikel über Rezepte, Erfahrung und und und! Ein wahrer Traum für Menschen wie mich, die sich für dieses Thema interessieren. Falls ihr euch auch dafür interssiert, schaut euch doch mal die Website an, es gibt auch eine Facebookseite dazu.

    Meine Tipps

    Klar, ich bin auf dem Gebiet Selbstversorgung noch ein Anfänger, aber trotzdem habe ich ein paar Tipps an die, die es vielleicht auch mal versuchen möchten:

    * Such in deiner Nähe öffentliche Obstbäume, glaub mir selbstgemachtes Apfelmus schmeckt himmlisch! Auch Fallobst lässt sich super verarbeiten!

    * Fang klein an: wenn dir ein Garten zur Verfügung steht, fang an zu pflanzen! Aber auch auf dem Balkon kann man super Tomaten oder andere Sachen anpflanzen, probiers einfach aus!

    * Zusammen hat man immer mehr Spass - Erzähl Freunden und Verwandten davon, glaub mir, Omas haben immer die besten Tipps und einige Schätze im Keller, die man super gebrauchen kann (z.B. Weckgläser, Rezepte ...)

     

    Ich hoffe mit diesem Artikel habe ich euch ein bisschen neugierig auf das Selbstversorgen gemacht, es tut mir Leid, wenn der Artikel nicht 1a ist, aber es ist mein erster :-)

    Viel Spass beim Selbstversorgen,

    euer Oekofreak

     

     

    *Anmerkung Juli 2013:

    Der Kühlschrank war dieses Jahr viel zu schnell leer- deswegen arbeite ich gerade kräftig daran ihn wieder aufzufüllen. Gerade sind die ganzen Kirschen von unserem Kirschbaum dran, meine Hände sehen mitlerweile echt gruselig aus, da sie total rot gefärbt sind^^. 

    Ich hoffe ihr alle da draußen arbeitet immer weiter daran Selbstversorger zu werden, ich werde diesen Traum auf jeden Fall niemals aufgeben !!

    Liebe Grüße,

    euer Oekofreak

     

Kommentare

15 Kommentare
  • Breaca
    Breaca Ich habe einen kleinen Garten in dem 3 kleine Säulenobstbäume stehen , 2 Johannisbeersträucher und einen Himbeerstrauch und Wilderdbeeren und Zucchini . Das beste an den Wilderdbeeren ist das Aroma die schmecken nicht so wässrig wie di...  mehr
    19. Oktober 2012
  • Oekofreak
    Oekofreak Es ist wirklich wunderbar, was ihr alle erzaehlt!! Es freut mich, dass euch der Artikel gefallen hat :)) Meine Weihnachtsgeschenke werden wahrscheinlich aus 99Prozent Marmeladen bestehen :D Praktisch, Billig und Leeeecker!
    19. Oktober 2012
  • NDelphine
    NDelphine Toller Bericht! Da bekommt man richtig Lust auf Selbstversorgung. Meine Oma hat früher sehr viel eingeweckt und eigene Marmelade hergestellt. Die schmeckt tausend mal besser, als die Zuckerbomben aus dem Supermarkt. Die vorgeschlagene Webseite ist echt super!
    20. Oktober 2012
  • Carinaa
    Carinaa Danke für den Bericht :) Ich glaub ich werds jetzt auch mal ausprobieren :D
    31. Oktober 2013