Berichte

Gute Nachrichten 2

  • Da die Reaktionen auf meine ersten "Guten Nachrichten" recht positiv  waren, hier nun mehr davon:

    Ihr kennt wahrscheinlich das Problem mit den Autobahnen: Reviere von Tieren werden von ihnen durchschnitten und tausende von Igeln, Rehen etc. werden überfahren. Dieses Problem wurde nun bei der A31 ein wenig kleiner gemacht. Die 1984 gebaute Autobahn vom Ruhrgebiet zur Nordsee hatte den Wildwechselpfad zwischen den Niederlanden und der Hohen Mark bis zum Arnsberger Wald unterbrochen. Die 40 Meter lange und 50 Meter breite Grünbrücke über der A31 ermöglicht es den Tieren, gefahrlos die Autobahn zu überqueren.

    Die Dunkle Biene (Unterart der Westlichen Honigbiene) kehrt langsam nach Deutschland zurück. Imker versuchen, eine genetisch reine Form der heimischen Biene wieder hier anzusiedeln. So ähnlich ist es mit den Kojoten in Nordamerika. Sie tauchen sogar in Großstädten wie New York oder Washington wieder auf.

    In der Stadt, in der ich wohne, werden nun überall LED-Straßenlaternen angebracht. Schön stromsparend! Das freut mich. Genau so wie der Hybrid-Bus, der nun in der Stadt seine Runden dreht. Er fährt genau so wie ein normaler, mit Benzin betriebener Bus. Nur dass er sehr viel ruhiger ist und oft mit Strom fährt. Wenn der Hybrid-Bus bremst, wird Energie erzeugt, mit der er dann weiterfahren kann.

    Bald gibt es noch mehr Gute Nachrichten!

Kommentare

7 Kommentare
  • Dragongirl
    Dragongirl Danke! Gute nachrichten kann man immer gebrauchen!
    6. Oktober 2012
  • neongruenerengel
    neongruenerengel Na das sind ja wirklich erfreuliche Nachrichten !!!! immer wieder schön sowas lesen zu können =)
    6. Oktober 2012
  • Viveka
    Viveka Tolle Nachrichten! In meinem Dorf gibt es auch schon seit längerem LED-Laternen!
    6. Oktober 2012
  • Lucinda
    Lucinda Super Idee mit den guten Nachrichten - bei so viele Katastrophen fragt man sich oft wo denn das Gute bleibt... Weiter so!!!
    8. Oktober 2012