Berichte

Klimawandel betrifft mich nicht?

  • Bestimmt habt ihr diesen Satz schon einmal gehört:" So dramatisch ist der Klimawandel nicht. Und bis sich was auf der Erde verändert, bin ich eh schon lange tot."

    Irgendwie traurig, wie egoistisch viele Menschen denken.

    Dabei verändert sich das Klima der Erde täglich durch uns und die Erde wandelt sich auch, mit allem, was auf ihr lebt. Punkt. Ende. Aus.  So hoch ist die Wahrscheinlichkeit nicht, dass die Leugner des Klimawandels dann schon die Kartoffeln von unten sehen.

    Es wird wärmer.  Na und? Sommer ist sowieso schöner als Winter und Schneeschippen ist lästig.

    Die Ozonschicht hat Löcher. Cool! Nie wieder Selbstbräuner und Solarium.

    "Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Enkeln geliehen."Ein sehr weiser Spruch, denn wenn selbstsüchtige Gedanken dafür sorgen, dass meine, deine...unsere Kinder später fragen müssen, was ein Schlitten ist und ob Pinguine fliegen konnten, dann läuft in unserer Gesellschaft etwas total falsch. Und was werden diese Kinder wohl erst sagen, wenn sie wüssten, dass sie keine Schneeengel machen und Schlittschuhlaufen können, nur weil ihren Eltern das Schneeschippen zu lästig war?

    Ich bin nicht Schuld am Klimawandel. Das ist die Industrie mit ihren Abgasen und die Gier der Erdölbranche, die den Eisbären das Land unter den Pfoten wegziehen.

    Nun gut, da ist etwas Wahres dran. Doch wie das Meer auch nur aus einzelnen Regentropfen besteht, so kann jeder etwas für den Fortbestand der Arktis tun. Man muss sich nur dazu entschließen, von seiner eigenen, kleinen Wolke runterzukommen auf den Boden der Tatsachen.

    Ich verlange nicht, sich ein energiesparenderes Auto zu kaufen oder sein ganzes Leben umzukrempeln. Doch auch schon kleine Taten bereichern den Fluss gegen den Klimawandel und mit einem Mantra, wie "Für die Pinguine!", das du dir immer wieder in den Kopf rufst, kann aus einem Fluss bald ein Meer werden!

    Zum Schluss noch ein Video:

Kommentare

7 Kommentare
  • Schimon
    Schimon An FireFlies: Naa, die Meinung ist mir zu simpel gebildet. Genauso kann man argumentieren, dass Wale sowieso irgendwann sterben werden und man daher berechtigt sei, sie im Vorfeld zu töten. Sowas ist schwachsinnig und unüberdacht.
    Um es hyperbo...  mehr
    6. Oktober 2012
  • LSternus
    LSternus Der Bericht ist echt gut.
    Es ist einfach naiv zu sage "Was kümmert das micht?"
    6. Oktober 2012
  • Jonpackroff
    Jonpackroff @FireFlies Du bist dafür, dass sich die Natur ihre eigenen Weg sucht? Sehr gut, ich auch! Allerdings ist der Klimawandel keiner dieser Wege, sondern definitiv vom Menschen verursacht.
    Solltest du auch zu den Skeptikern gehören, welche am vom Men...  mehr
    6. Oktober 2012
  • Mijaui
    Mijaui @FireFlies:
    Erstmal willkommen in der Community=)
    Und ja, natürlich gab es in der Geschichte der Erde viele Klimaveränderungen, dennoch ist der vom Menschen verursachte Klimawandel längst nicht mehr im Rahmen dieser Schwankungen. Wir sind z...  mehr
    6. Oktober 2012