Berichte

Achtung, Einwanderer! – Rettet die Kastanien!

  • Der Einwanderer ist die agressive Kastanien– Miniermotte. Vor einigen Jahren ist die Motte in Mitteleuropa eingewandert, und das hat Folgen: Ihre Larven schädigen den heimischen Kastanien, indem sie die lebenswichtigen Adern in den Blättern auffressen. Deshalb sieht man schon Ende August braune und herabgefallene Kastanienblätter. Doch die Bäume brauchen ihre Blätter und nach ein paar Jahren schon kann es passieren, dass der ganze Baum abstirbt.

    Deshalb ruft die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) zur Mithilfe auf:

    Um die Ausbreitung der Miniermotte aufzuhalten müssten nur möglichst viele (alle) herabgefallenen Kastanienblätter aufgesammelt und entweder verbrannt, in Biogasanlagen vergoren oder professionell kompostiert werden.
    Für das große Sammeln hat die SDW einen Aktionstag geplant:
    Samstag, den 14. November 2009.
    Die gesammelten Blätter sollten nicht in den eigenen Kompost entsorgt werden, weil das die Larven nicht vernichtet. Die SDW empfielt für die Entsorgung stattdessen den städtischen Bauhof.

    Weitere Informationen:

    http://www.sdw-hessen.de/framesets/anfang.htm

    http://www.rettet-die-kastanien.de/inhalt/aktion2.html
    per Telefon: 0611-300909
    e-mail: info@rettet-die-kastenien.de  Wer helfen möchte, teile dies bitte vorher per email mit.


    Quelle: tegut...Marktplatz, S.23 „Rettet die Kastanien

Kommentare

2 Kommentare
  • Kunstfehler
    Kunstfehler das find ich ja interessant, da wir auf unserem innen hof auch eine rießige, über 100 jahre alte kastanie stehen haben. ebenfalls leider seit jahren befallen...;(
    9. Oktober 2009
  • Sindthia
    Sindthia Das klingt ech gut die Idee ist klasse. Danke da mach ich bestimmt mit
    13. Oktober 2009