Berichte

1300 Kilometer, 26 Tage, 60 Fahrer - eine beeindruckende Bilanz

  • Es ist schon etwas her und scheint leicht antiquitiert, aber als vor ungefähr 3 1/2 Monaten die erste Fahrradstaffel der WWF-Jugend Fahrt aufnahm, stand vor allem die Sorge: Wird alles klappen? Kriegen wir für jede Etappe eine(n) Fahrer(in)? Und was ist wenn...? An dieser Stelle könnten noch gefühlte tausend andere Fragen stehen, und jede hätte ihre gleichberechtigte Daseinsberechtigung. Aber dann kamen wir. Trotz nicht-existenter Unterstützung von Seiten des WWF haben wir als WWF-Jugend - und so langweilig es klingt, muss hier erneut das Adjektiv der Überschrift herhalten - eine sehr beeindruckende Leistung vollbracht, und eine der längsten Fahrradtouren auf die Beine gestellt, die Deutschland gesehen hat.

     

    EDIT: Ich wurde darauf hingewiesen, dass der obige Absatz anscheinend etwas falsch aufgefasst wurde. Natürlich hat uns der WWF schon unterstützt keine Frage. In meinem obigen Satz ging es alleine um die Organisation und die Fahrt an sich. Dass im Hintergrund natürlich gerade die Internetseite, die T-shirts und auch die Pressearbeit betrieben wurden, hatte ich eigentlich als selbstverständlich angesehen, dass euch das klar ist :). War anscheinend nicht so. Hier auch nochmal eine große Entschuldigung von meiner Seite an alle beim WWF arbeitenden Menschen, die sich über den Satz geärgert haben .

    Alleine die Eckdaten hören sich beeindruckend an: 1300km, 26 Tage lang quasi "Non-Stop" auf dem Fahrrad, 93 angemeldete Fahrer (von denen im Endeffekt nur ca. 60 gefahren sind, aber immerhin), quasi jede westdeutsche Großstadt passiert - für die erste Ausführung schon einmal sehr erfolgreich. Auch wenn noch einige kleine Verbesserungen notwendig sind, so können wir doch im Großen und Ganzen sehr zufrieden sein. Und auch die Pressebilanz lässt sich hören: 15 überregionale Zeitungen und sogar einen Fernsehbeitrag haben wir zu verzeichnen. das Interesse war sogar noch größer, aber die Gelder nicht da. Aber da sind wir in Bezug auf das nächste Jahr sehr optimistisch, dass sich diese Bilanz noch einmal verbessert.

    Der Name "Fahrradstaffel" zieht - nicht nur die Medien, die im Laufe der Tour immer mehr Interesse an uns zeigten, sondern auch die Fahrer. War in Norddeutschland noch die bange Frage, ob wir alle Strecken durchführen könnten, wurde unser Staffelpanda in Süddeutschland durchgehend souverän begleitet. Vor allem während der Tour meldeten sich Teilnehmer, oder entschlossen sich am Ende eines Tages, spontan noch einen Tag mehr zu fahren. Urlaub auf dem Fahrrad macht Spaß, und man bekommt einiges zu sehen. Wunderschöne Natur und tolle Bauwerke begleiteten uns die ganze Strecke. Ob in Schleswig Holstein, Hamburg, Hannover oder dem Ruhrgebiet, überall gab es schöne Orte, oder auch einfach die freie Natur.
    Zum Schluss möchte ich euch noch einen kleinen Ausblick für das nächste Jahr mit auf den Weg geben: 2013 wird sich im Sommer erneut alles um unsere zweirädrigen Begleiter drehen. Im Großen und Ganzen bleibt die Weststrecke so bestehen, wie sie war, leidglich einige kleine Veränderungen an Stellen, die durch euer Feedback als "besonders schwierig" eingestuft werden, werden diesen Streckenteil betreffen. Parallel werden wir die Strecke durch den Osten führen lassen, und somit auch hier hoffentlich die immer lauter werdenden Rufe zum Verstummen bringen ;).

    Alles in allem also noch einiges an Arbeit vor uns, und 2013 dann eine hoffentlich genauso große und gute Aktion! Ich freu mich drauf!

    Bild 1 und 3 © Hanna Stanke
    Bild 2 © Fredda

Kommentare

8 Kommentare
  • Josephine
    Josephine Oh ja, neue Staffel! Ich freue mich schon total auf nächstes Jahr und hoffe inständig, dass ich wieder mitfahren kann.

    Ja, lolfs, unsere Übernachtungsplätze waren zum Teil ausgesprochen kreativ :)
    2. Oktober 2012
  • NadineM
    NadineM Ich muss ja sagen das ,dass Wege raten eig. ganz reizvoll war :D,
    wenn es klappt fahre ich auf jedenfall wieder mit, man erlebt viel und bewirkt etwas.
    Steht die Ost-Strecke schon fest ?
    10. Oktober 2012
  • loen97
    loen97 ich bin erst seit einem monat bei wwf-Jugend und hör grad das erste mal davon, könnte man die Oststrecke nich bis Havelberg über den Elberadweg fahren und von da an die havel entlang bis berlin fahren. danach müsste man mal schauen wo ...  mehr
    11. Oktober 2012
  • MJ1499
    MJ1499 Moment, ich glaube du fährst gerade völlig konfus entgegen dem Strom. Du könntest mir das Ganze einfach mal per PN schreiben, am besten mit Etappenorten, damit ich sehe was du meinst, okay? :)
    11. Oktober 2012