Berichte

Fahrradstaffel Etappe 5 - Alles hat ein Ende (nur die Wurst hat zwei)

  •  Heute ging der Tag erst um acht los, aber irgenwie wollten wir, also meine Schwester und ich, nicht so richtig in Schwung kommen, deshalb kamen wir erst um 10 am Campingplatz los, haben dann noch kurz am Bahnhof vorbeigeschaut und sind dann die Strecke abgefahren.

    Teddy on Tour

    Teddy auf der Straße ;)

     

    Wir hatten viel Spaß mit dem Teddy und haben ihm fliegen beigebracht. ;) Daraus sind einige lustige Fotos entstanden.

    Erste Flugversuch :)

    Flug ins Kornfeld

    Versteckspiel im Maisfeld

    (Nein, wir haben das Ortsschild nicht beschmiert ;) das ist am Computer bearbeitet)

     

    Zuerst ging es noch über schöne, geteerte Landstraßen und Radwege, doch wie das Sprichwort sagt: "Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei." Denn schon bald ging es in einen Wald mit katastrophalen Wegen mit riesigen Pfützen, Schlammlöchern und großen Steinen. Der einzige Lichtblick war eine reich tragende Himbeerhecke von der wir einige Früchte stibitzten.

    Katastrophenweg...

    Himbeer-Teddy-Paradies

    Kletterteddy

    Teddy im Grünen

     

    Aber da es ja heißt: "Alles hat ein Ende...", verbesserte sich die Qualität des Weges auch nach einiger Zeit und wir fuhren wieder über ebenere Waldwege. Um 12:30 machten wir eine Pause an einem Holzstapel und mussten mein Fahrrad umpacken, weil ein Tasche nicht gehalten hat.

    PAUSE!!!

     

    Ganz getreu dem Tagesmotto hatten auch die Regentage ein Ende und wir hatten schönstets Radtourwetter, sodass wir bei strahlendem Sonnenschein Hamburg erreichten. Dort trennten wir uns von der Routenplanung und folgten den Schildern Richtung Zentrum.

    Juchu! Hamburg!!!

     

    In Hamburg haben wir noch im Hafen vorbeigeschaut und sind dann auf einigen Straßen auf dem Triathlonweg gefahren und wurden von vielen Leuten wegen meines schwer bepackten Fahrrades komisch angeschaut und angesprochen.

    Besuch im Hamburger Hafen

     

    Am Hauptbahnhof hatte dann aber auch unsere Radtour ein Ende und wir fuhren mit dem Zug nach Hause.

    Insgesamt hatte ich drei schöne, sportliche Tage und wünsche allen anderen Teinehemern und auch den Lesern 26 fröhlich-sportliche Teddytage ;) 20 haben wir ja noch vor uns und sind gespannt, was die anderen Teilnehmer mit dem Teddy erleben.

Kommentare

13 Kommentare
  • SandyZ1281
    SandyZ1281 Hallo Fredda,
    sehr schöne Berichte, die du verfasst hast :)
    Wegen der Bilder: hast du es denn schon mal mit einem anderen Bidformat versucht? Also bspw. jpg in gif umwandeln oder so?
    23. Juli 2012
  • Marcel
    Marcel Vielen Dank für Deine megagenialen Staffelberichte! Der Staffelpanda entwickelt ja immer mehr ein Eigenleben. :) Wenn der in Freiburg ankommt, ist er wahrscheinlich der reinste Weltenbummler und will gleich noch weiter bis nach Kapstadt! :)
    23. Juli 2012
  • Puma
    Puma Tolle Teddyfotos.Ich freu mich,dass es dir so viel Spaß gemacht hat. :))
    31. Juli 2012
  • Puma
    Puma Tolle Teddyfotos.Ich freu mich,dass es dir so viel Spaß gemacht hat. :))
    31. Juli 2012