Berichte

Neue Froschart entdeckt - Vorsicht, der färbt ab!

  • Wissenschaftler des Senckenberg Forschungsinstituts Frankfurt suchten, vor allem an den Ufern von Bergbächen und im Nebelwald in den unzugänglichen Bergen Panamas, nach seltenen Fröschen und Salamandern. Sie vernahmen Froschrufe, die sich stark von denen bekannter Arten unterschieden. Eine neue Art? Diese im dichten Regenwald ausfinding zu machen und zu fangen ist jedoch kein leichtes Unterfangen. Doch die Forscher fanden ihn, den Gelbfärber-Regenfrosch Diasporus citrinobapheus. Der Frosch ist nur etwa zwei Zentimeter groß, leuchtend gelb und hat eine Besonderheit: Beim Berühren des Tieres gibt der Frosch gelbe Farbe ab. Berührt man ihn also, färben sich die Finger gelb. Welchen Sinn das Abfärben hat, ist den Forschern jedoch noch unklar. Zur Abwehr von Fressfeinden ist diese Eigenschaft jedoch ungeeignet, denn es konnten keinerlei giftige Komponenten gefunden werden.

     

Kommentare

7 Kommentare
  • midori
    midori Ich muss mal feststellen, dass die coolsten Neuentdeckungen irgendwie immer Frösche sind! :D
    17. Juli 2012
  • Niiura
    Niiura Ich dachte irgendwie immer kleine bunte Frösche wären generell giftig. Frösche sind schon cool=)
    18. Juli 2012
  • vicktoria
    vicktoria ich bin nicht wirklich ueberascht,nur sehr sehr gluecklich darueber1
    3. August 2012
  • Kathinki
    Kathinki Ist doch toll,wie viele Tiere es auf der Welt gibt!!!
    6. August 2012