Berichte

TV-Duell: Wo bleiben Klima- und Naturschutz?

  • Gestern trafen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Herausforderer Frank-Walter Steinmeier zum ersten und einzigen direkten Fernseh-Duell des Wahlkampfs aufeinander und stellten sich den Fragen der Journalisten.

    Dabei ging es um viele Themen. Von der Wirtschafts- über die Außenpolitik bis hin zur Finanzkrise. Aber der Naturschutz kam so gut wie gar nicht vor: Während des 90-minütigen TV Duells gab es 4 Minuten zum Atomausstieg.

    Die wichtigsten Zukunftsthemen Klima- und Umweltschutz waren den Kanzlerkandidaten keine Sekunde wert! Enttäuschend!

    Wer die nächste Regierung erfolgreich führen will, muss klar Farbe bekennen in Sachen Klima-und Umweltschutz. Dies hätte ein Bestandteil der TV-Debatte sein müssen, oder?

    Was ist deine Meinung? Wie findest du das Konzept des TV-Duells? Hat es dir weitergeholfen bei deiner Wahlentscheidung?

     

Kommentare

8 Kommentare
  • Pusteblume
    Pusteblume Hey ich hab gerade gesehn, dass heute abend auch die drei Oppositionsparteien , also deren Spitzenkandidaten dran kommen. Das schau ich mir auf jeden Fall auch mal an. Finde ich eine gute Idee, dass auch diese Kandidaten eine Chance bekommen: mehr
    14. September 2009
  • Isi
    Isi Ich stimme Jahojo voll und ganz zu, dass 90 min keineswegs reichen, um wirklich ALLE Themen voll und ganz durchzudiskutieren...für mich war das Duell eher eine Bühne für Die Kandidatenum sich selbst darzustellen und Sympathien zu sammeln, anstatt das voll...  mehr
    14. September 2009
  • lolfs
    lolfs Ich muss JanineK recht geben. Irgendwie hat das \"Wie?\" gefehlt.
    14. September 2009
  • Stone
    Stone Wenn die Kandidaten gar nicht ihr volles rhethorisches Potenzial ausnutzen und den anderen bekämpfen. Sonst bringt es ja nichts. Nur so kann man die wahre Position herauskitzeln.
    21. September 2009