Berichte

Energiesparwochenfazit;)

  • Okaaay...nicht, dass ich glaube, irgendjemand würde noch sehnsüchtig auf meinen angekündigten Fazitbericht warten, aber in einer Woche bin ich in Ganzweitweg (Venezuela) und ich hätte ein schlechtes Gewissen, wenn ich ihn nicht noch schreiben würde. Ich wollte schon viiel eher aber ich bin so in meinen Auslandsjahr-Vorbereitungen drin, dass ich gar nichts mehr schaffe...

    Das Buch "Euer schönes Leben kotzt mich an" hab ich mit sehr großem Interesse quasi verschlungen und was da so passiert ist echt krass und regt zum Nachdenken an. Natürlich sucht man sofort Gemeinsamkeiten und was mir als erstes auffällt ist, dass soziale Kontakte (natürlich) UND MUSIK enorm wichtig werden so fast ohne Strom. Ging mir genauso, was will man auch sonst machen:-)

    Ich glaube, wir 15 Energierationierer und sowieso die meisten Menschen, die das hier lesen (immerhin sind hier alle Umweltbewusst/interessiert) hätten keine Probleme, mit ihrer "Energieportion" wie im Buch auszukommen. Das Schlimme an der Sache ist ja die Kontrolle und wie radikal der Staat da durchgreift.

    Was meinen persönlichen Verbrauch angeht, so lebe ich fast wie vorher. Ich schaffe es aber, viel mehr Bio-Essen durchzusetzen, nur noch ganz kurz und lauwarm zu duschen und esse, wenn ich mich entscheiden muss, eher ein Müsli als ein Toast. Das Experiment hat mir aber...naja, ich will nicht sagen "die Augen geöffnet", die waren vorher schon offen, aber es hat mir extrem deutlich gezeigt, wie absolut abhängig die Menschheit ist, und in mir den Wunsch geweckt, bei mir persönlich etwas dagegen zu tun. Ich finde es schon irgendwie gruselig, dass ohne etwas, das wir noch nicht mal so richtig sicher kontrollieren können, unsere ganze Lebensform zusammenbrechen würde. Und dass sich Viele, um nicht zu sagen die Meisten dessen überhaupt nicht bewusst sind.

    Es klingt vielleicht ein bisschen überzogen, aber ich bin superfroh, dass ich bei dem Experiment mitmachen konnte, es war für mich eine Art Selbsterfahrungstrip und ich habe eine persönlichere, neue Sichtweise zum Thema Energie entwickelt. 

    Das wars dann erstmal von mir, alles Liebe, Kudu

     

Kommentare

2 Kommentare
  • M0stlyH4rmless
    M0stlyH4rmless "Ich finde es schon irgendwie gruselig, dass ohne etwas, das wir noch nicht mal so richtig sicher kontrollieren können, unsere ganze Lebensform zusammenbrechen würde." starke Worte! Du hast so recht!!! :-O kennt ihr den film "into the wild"? irgendwie eri...  mehr
    9. September 2009
  • Helen
    Helen Ich finde das auch:starke Worte!! Ich glaub jeder sollte mal so ein Experiment machen und wirklich auch selbst merken wie abhängig wir sind!
    9. September 2009