Berichte

World Fair Trade Day

  • 12. Mai  - World Fair Trade Day 2012

     

    Am vergangenen Samstag, den 12.5., war der diesjährige World Fair Trade Day. Jedes Jahr am zweiten Samstag im Mai wird weltweit durch Aktionen, Demonstrationen, etc. auf einen fairen Handel aufmerksam gemacht.

    Der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, wendete sich folgendermaßen an die Fairtrade-Bewegung (Zitat):

    "Ich möchte der Fairhandelsbewegung anlässlich des World Fair Trade Days gratulieren. Dieser Tag wird an diesem Samstag, den 12. Mai 2012 überall auf der Welt gefeiert. Es ist ein Festival an Veranstaltungen, welches den fairen Handel als einen greifbaren Beitrag zur Bekämpfung der Armut hervorhebt.

    Es erfüllt mich mit Stolz, dass eine immer höhere Anzahl von europäischen Staatsbürgern an einer nachhaltigen Entwicklung durch Nachfrage von Fairhandelsprodukten beitragen. Daten weisen darauf hin, dass der Wert an Fairhandelsprodukten in der europäischen Union zum ersten Mal die Drei-Milliarden-Euro-Marke überschritten hat und dies ist hauptsächlich den engagierten Freiwilligen zu danken, welche das Rückgrat der Fairhandelsbewegung in Europa bilden.

    Das Europäische Parlament hat wiederholt und mit überwältigender Mehrheit eine Unterstützungspolitik des fairen Handels gefordert, im Besonderen dank des unermüdlichen Einsatzes der parteiübergreifenden Fairhandels-Arbeitsgruppe des Europäischen Parlaments. [...]

    Fairer Handel macht einen Unterschied! Es beweist, dass Konsumenten, Freiwillige, NGO´s, öffentliche Behörden und der private Sektor zusammen daran arbeiten können, um eine nachhaltige Entwicklung durch Handel voranzutreiben. Es hilft die Sklaverei und Kinderarbeit zu bekämpfen, es garantiert Frauen gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit, sogar in Ländern, wo Frauen generell keine finanzielle Vergütung für ihre Arbeit erhalten. Es ermöglicht Kleinbauern im Süden nachhaltige Anbaumethoden einzuführen und somit die Qualität ihrer Produkte zu steigern. Mehr als alles andere, beweist der faire Handel, dass Menschen nicht nach Almosen streben, sondern nach ordentlichen Arbeitsstandards und einem fairen Preis für ihre Arbeit.

    [...]

    Vielen Dank, ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen `World Fair Trade Day 2012´!"

     

    Den vollständigen Text und einige weitere Infos findet ihr hier:

    http://www.fairtrade-deutschland.de/top/news/detailseite-news-startseite/?no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=1114&tx_ttnews[backPid]=1&cHash=c032c9737cdfc529cc61d01fb5a224c1

     

    Leider wusste ich (und ich denke viele andere auch) nichts von diesem Tag, was zu bedauern ist, denn Fairtrade wird von vielen zu wenig beachtet. Dabei sollte man sich doch Gedanken machen, wenn es im Laden X das Lebensmittel Y für (zu) wenig Geld zu kaufen gibt. Ich bin der Meinung, dass man bei sowas lieber mehr Geld ausgeben sollte! Man soll sich doch einfach mal in die Lage versetzen, man ist ein Plantagenarbeiter und bekommt für die harte Arbeit so wenig Geld, dass man sich kaum am Leben halten kann.

    Dazu fällt mir gerade ein Video der Europaabgeordneten Ska Keller ein, in dem sie unfairen Handel darstellt und sich selbst zu fairem bekennt:

     

    Ich kaufe nicht immer Fairtrade-Produkte, klar. Und ich habe auch nicht vor, ausschließlich solche zu kaufen. Aber man kann sich dabei ja nach und nach steigern oder sich z.B. vornehmen, einen Einkauf im Monat nur mit Fairtrade-Waren zu erledigen. Das wäre auf jeden Fall ein guter Schritt in die richtige Richtung!

     

    PS: Vielleicht lässt sich nächstes Jahr zum World Fair Trade Day eine Aktion organisieren, aber bis dahin ist es jetzt ja noch eine ganze Weile hin. :) Ich werde versuchen, an den World Fair Trade Day ´13 zu denken!

     

    Quellen: http://www.fairtrade-deutschland.de/top/news/detailseite-news-startseite/?no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=1114&tx_ttnews[backPid]=1&cHash=c032c9737cdfc529cc61d01fb5a224c1