Berichte

Kleider purzeln nicht - sie kreiseln!

  • Jetzt kommt der Sommer und jeder kennt das Gefühl, einfach mal wieder frischen Wind durch seinen Kleiderschrank wehen zu lassen. Aber wohin mit den "alten" aussortierten Klamotten?

    Man hört so viel schlechtes über die Altkleidersammlung und zum Wegwerfen sind die, womöglich im vorherigen Jahr gekauften, Klammotten auf jeden Fall zu schade. Und außerdem was sagt der Geldbeutel da, wenn man jedes Jahr seinen Kleiderschrank aufs Neue umkrempelt? Und die Umwelt, denn für eine Jeans, die um die 50 000 km hinter sich hat, muss die schon ganz schön herhalten.

    Und genau diese Gewissensfragen habe ich mir auch gestellt und die geniale Antwort gefunden: kleiderkreisel.de

    Der Kleiderkreisel ist eine Plattform um eigene Klamotten loszuwerden, indem man mit anderen Nutzern tauscht oder einfach verkauft, und seinen Kleiderschrank mit bereits getragenen Kleidern auffüllt. 

    Jeder User erstellt sich ein eigenes Profil, das ein kleines Schaufenster für eigene Artikel bietet. Und das können Selbstgemachte Ringe sein z.B. aus Fimo, oder alte Lieblingsteile, die zu klein werden, und, und, und..

    Die Tauschvariante: Du hast die Möglichkeit neue Kleidungsstücke zu ergattern ohne dabei jegliche Bankdaten an Andere zu verteilen. 

    Kaufen und Verkaufen: Die Plattform schreibt keine Preise oder Versandkosten vor, das ist alles selbst zu bestimmen. Einfach mit den Nutzern kommunizieren und es ist einfach immer was dabei, auch wenn man mal selbst nichts von sich hergeben mag.

     

     

     

     

    Ich persönlich bevorzuge alles, was man nicht gerade kaufen kann, einfach Vintage. Man findet aber auch aktuelle Mode, die einfach demjenigen nicht mehr passt.. 

    Im Forum können sich Modeinteressierte austauschen, diskutieren, beraten, eigene Looks einstellen und Statements befragen, aber der eigentliche Handel findet nicht im Forum statt. Dort kann man gemeinsame Meinungen über Beauty, Wellness, Shopping, Selbstgemachtes, Bücher, Hauswaren, Deko teilen. Außerdem beteiligen sich manche auch aktiv in der Öko-Ecke, tauschen sich aus über Kultur, Essen, Ernährung, Weltgeschehen...

     

    und das alles ist natürlich KOSTENLOS

    Hier noch einige Forenrichtlinien, die sind aber genau erklärt: (Link steht 8 Zeilen unten)

    Forenrichtlinien:

    1. Seid nett zueinander

    3. Treffende Überschrift wählen

    ->schnelle Antwort

    ->ohne nervige Groß- und Kleinschreibung (HiLfEeeE*!e)

    6. Smileys

    7. Verbotene Inhalte

     www.kleiderkreisel.de/foren/forenrichtlinien

     

    Noch die passende Musik anmachen und das Online-Secondhand-shopping der Neuzeit kann beginnen! Viel Spaß!

     

    Fotos: Google Bilder; kleiderkreisel.de

Kommentare

13 Kommentare
  • KatevomDorf
    KatevomDorf au ja kreiseln! in Kiel gibt es sogar ne gruppe, die sich à la flohmarkt trifft und die barriere des netzes wegfällt und einfach so tauschen/kaufen/verkaufen kann.
    geniale sache!
    kleider tauschen leute ist so ähnlich aufgebaut. (mehr
    6. Mai 2012
  • sommermadl
    sommermadl @Kate vom Dorf: das ist ja eine geniale sache.
    ich finde, dass könnte es ruhig in jeder stadt geben, .. mal gucken was sich evtl. mal machen lässt ;))
    7. Mai 2012
  • sophal04
    sophal04 Danke für den Tipp! Ich kannte das garnicht, aber ich werds jetzt dann mal ausprobieren ;)
    8. Mai 2012
  • Lawie94
    Lawie94 Echt cool! Ich werde da auf jeden Fall mal vorbei schauen. Hab immer keine Ahnung wohin mit meinen ganzen Klamotten und meine Schwester findet das auch nicht mehr so toll wenn die immer meine Sachen kriegt. ;)
    10. Juli 2012