Berichte

Die Evolution des Menschen?

  • Manchmal frage ich mich, wann die Menschheit angefangen hat, sich über ihre Umwelt zu stellen, sich selber für wichtiger zu halten als andere Tiere und Pflanzen, sie nicht zu respektieren, sondern auszunutzen. Vielleicht seit der Mensch sich aus dem Affen herausentwickelt hat. (Vielleicht liegt es auch in der Natur jedes Lebewesens? Das glaube ich nicht.)Vielleicht hat es damit angefangen, dass der Mensch sich das Feuer zunutze macht, vielleicht auch mit der Bildung von Häusern, Städten, mit der Erfindung der Dampfmaschine. Ich weiß es nicht.
    Zufall, Schicksal oder Gott? Warum sind wir intelligente Tiere? Wer oder was hat uns diese Verantwortung auferlegt? Eine Verantwortung, mit der die Menschen falsch umgegangen sind. Wir verschmutzen die Umwelt, wir fahren in stinkenden Geräten aus Metall durch die Gegend, wir zerstören die Lebensräume anderer Lebewesen, (wir bringen uns sogar gegenseitig und selbst um,) wir überfischen die Meere … Wir züchten andere Tiere, kaufen und verkaufen sie wie Gegenstände und halten sie als Haustiere. „Meinem kleinen Schnucki geht es bei mir doch gut“, heißt es dann. Das will ich gar nicht bezweifeln. Doch wenn der Zwergpudel noch ein Wolf wäre, seine wilde, ursprüngliche Form, wäre er bestimmt nicht glücklich. Wir haben ihn zu dem Hund gezüchtet, den wir haben wollen.
    Sollten wir selber nicht gerade mit unseren Urmensch-Familien in Felshöhlen sitzen, „uga-uga“ brüllen und Zeichnungen in den Stein ritzen statt auf die Bildschirme unserer Computer zu glotzen? Der Computer an sich ist eine große Frage. Ein Wunder der Menschheit? Als die Erde vor mehreren Milliarden Jahren entstanden ist, gab es noch gar keine Lebewesen auf ihr. Damals hat noch nichts darauf hingedeutet, dass irgendwann einmal mithilfe von Computern Menschen durch den Weltraum fliegen, ihn erkunden und ihn als Müllhalde benutzen würden.
    Wir sind neugierig, wir wollen alles wissen, alles entdecken und erfinden. Das ist wahrscheinlich der Grund für den Zustand der Erde, alles ein Fehler der Menschheit!?
    Können wir diesen Fehler wieder gutmachen? Vielleicht nicht komplett. Aber wir können ihn noch stoppen! Das ist meine Motivation!

     

    Anmerkungen:
    1. Wenn ich schreibe, dass die Menschheit einen Fehler begangen hat, klage ich dabei keine einzelnen Menschen an, weder James Watt oder Bill Gates noch sämtliche Haustierhalter. Ich schreibe auch nicht, dass Menschen schlecht sind oder alles kaputt machen. Ich schreibe, dass die Menschen zusammen einen Fehler gemacht haben, indem sie nicht genug an die Umwelt gedacht haben, und, dass es die Aufgabe der Menschen ist, diesen wieder gutzumachen.
    2. Ich weiß, dass es schon viele Berichte wie diesen in der Community gibt. Ich will trotzdem meinen Senf dazugeben, zum einen, weil ich denke, dass ich auch ein paar Elemente eingebracht habe, die nicht in vielen anderen Berichten sind, zum anderen einfach, weil ich meine Gedanken aufschreiben und mit euch teilen möchte.

     

     

    Bildquelle:

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=10150638401176574&set=a.393946066573.179984.19500276573&type=3&theater

Kommentare

7 Kommentare
  • Anne95
    Anne95 Der Bericht ist echt gut geworden und das Bild ist mehr als passend. :-)
    Ich glaube, das ist ein Thema was uns alle (oder fast alle) beschäftigt, mich eingeschlossen. Und ich finde es sehr wichtig, dass man sich darüber bewusst wird, dass wir Me...  mehr
    2. Mai 2012
  • ClaraG
    ClaraG Schöner Bericht und noch besseres Bild!
    Echt passend! Wo hast du das her?!
    Naja egal bin jedenfalls absolut der Meinung der Nutzer unter mir und denke es ist eigentlich alles schon gesagt worden :-)
    2. Mai 2012
  • Taki
    Taki Seit dem beginn des Industiellen Zeitalters. Davor lebte der Mensch in Einklang der Natur.
    2. Mai 2012
  • Taki
    Taki bambussubteranus Du hast recht, nur konnte sich da noch die Natur recht langsam erholen. Erst im Industriellen Zeitalter war es nicht mehr möglich das Sich die Natur sehr Langsam eholen kann. Als die Bevölkerung explodierte geriet alles aus dem ...  mehr
    3. Mai 2012