Berichte

Neuer Aufreger in Braslien! Kahlschlag verhindern!

  • Unsere Kampagne gegen das brasilianische Regenwaldgesetz war bislang ein großer Erfolg. Ihr habt kräftig mitgeholfen, als wir vor einigen Wochen einen massiven Internetprotest auf die Beine gestellt hatten, der in Brasilien seine Wirkung erzielte. Aber: Es ist noch nicht geschafft. Wie so oft im Naturschutz gleicht das Kämpfen gegen zerstörerische Gesetze einem Marathonlauf. Die 'Gegenseite' hat eine neue Initiative gestartet, die wir erneut stoppen müssen!

    Am 24. und 25. April wird sich das brasilianische Abgeordnetenhaus erneut mit der geplanten Novellierung des Regenwaldgesetzes befassen. Der WWF hat deshalb angekündigt, in Kooperation mit über 160 brasilianischen Verbänden und Organisationen - darunter Wissenschaftler, Studenten, Gewerkschafter, Geistliche, Anwälte, sogar ehemalige Umweltminister - mehrere Protestaktionen im Laufe der nächsten zwei Wochen zu starten. Auftakt der Demonstrationen war der 22. April, der Earth Day.

    Gemeinsam wollen sie die Präsidentin Dilma Rousseff dazu aufrufen, sich ein für alle Mal gegen die drohende Zerstörung des Regenwaldes stark zu machen und die Novellierung des Waldgesetzes endgültig zu verhindern.

    Was können wir nun von hier aus machen? In diesem Moment leider nicht viel. Sollte das Abgeordnetenhaus tatsächlich zustimmen und Dilma die Entscheidung in ihrer Hand haben, werden wir alles versuchen, um sie an ihr Versprechen zu erinnern, den Wald zu schützen.

    Wir wissen nicht, ob es diesmal wirklich zur Abstimmung kommt, oder ob wieder alles in einem Streit zwischen den Parteien endet. Aber wir wissen, dass die neueste Version des Gesetzes noch schlimmere Auswirkungen hätte - 76,5 Millionen Hektar Regenwald sind bedroht! Die Situation spitzt sich also zu.

    Wir informieren euch, sobald es irgen etwas gibt, das ihr von hier aus tun könnt, um die Waldschützer in Brasilien zu unterstützen. Bis dahin könnt ihr dafür sorgen, den Skandal um das Waldgesetz in der deutschen Öffentlichkeit bekannter zu machen. Bisher interessieren sich leider noch viel zu wenige Menschen für das Waldgesetz. Deshalb:

    Geht bitte auf das Facebook-Profil des WWF oder der WWF Jugend und teilt dort die Meldung mit dem politischen Protestbild!

    Worum es genau bei dem drohenden neuen Waldgesetz geht, erfährst du hier! Weitere Artikel zu dem Thema im Themenspecial Amazonas!

Kommentare

11 Kommentare
  • Madamsel
    Madamsel ist geteilt, aber ich es wäre noch besser, wenn das ganze in größerem Maße publik gemacht werden würde. @Zerschmetterling: ich finde deine Idee auch gut, informier uns bitte, wenn DM sich melden sollte.
    24. April 2012
  • Zerschmetterling
    Zerschmetterling @Madamsel: Mach ich. :)
    27. April 2012
  • MarleyFelisCatus
    MarleyFelisCatus Ich finde man könnte ja evtl. auch die Regionalen Nachrichten mit einbeziehen, wie Zeitung oder lokale Radiosender oder generel Radiosender. Man könnte die ja mal anschreiben !
    29. April 2012
  • LOVEYourPet
    LOVEYourPet ich drück für die Sache gaaaaanz fest die Daumen und teile!
    18. Mai 2012