Berichte

Mach mit beim Tag der Klimafolgen!

  • Fast jeden Tag hören wir in den Nachrichten von Hochwassern, Dürren und gewaltigen Stürmen. Diese sogenannten Naturkatastophen hat es zwar immer schon gegeben, doch steigen sie in ihrer Anzahl und Ausmaße an. Sie sind die heute schon sichtbaren Beweise für den Klimawandel, den wir Menschen durch das Ausstoßen von Treibhausgasen in die Atmosphäre zu verursachen haben. Da die Erde so groß ist, ist es für die meisten Menschen schwierig die Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Naturereignissen auf der ganzen Welt herzustellen. Deswegen gibt es den weltweiten Aktionstag „Tag der Klimafolgen“ am 5. Mai 2012!

                                                 Video zum Aktionstag "Tag der Klimafolgen"

    Was soll der Tag der Klimafolgen erreichen? Der Tag der Klimafolgen soll es Menschen ermöglichen, ein Bewusstsein für die Verbindung zwischen Wetterextremen und Klimawandel zu entwickeln. Die Idee hierbei ist, die einzelnen Wetterereignisse und Folgen des Klimawandels wie Punkte auf einer Karte klar und eindeutig zu verbinden. So soll dazu beigetragen werden, Gemeinden, den Medien, und Verantwortungsträgern auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene vor Augen zu führen, dass wir mutige Taten gegen den Klimawandel brauchen.

    Im Mittelpunkt der Aktion stehen Punkte. Punkte, die die verschiedenen Folgen des Klimawandels aufzeigen und verbinden. Es gibt viele verschiedene Aktionideen. Sie reichen von Punkten die aus Materialien, die vom Klimawandel betroffen sind, wie zum Beispiel Eis, über Punkte aus menschlichen Körpern bis hin zu Punkten aus Müll ist alles dabei.

    Zwar sind in Deutschland im Moment die Folgen des Klimawandels fast noch nicht zu spüren, doch können wir uns durch diesen Aktionstag solidarisch mit den Menschen aus aller Welt zeigen und unsere Freunde, Gemiend, Politiker und Medien auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam machen.

    Am Tag der Klimafolgen teizunehmen ist einfach. Jeder kann eine Aktion organisieren. Es gibt sogar ein "10 Punkte Plan" wie man am besten eine Aktion auf die Beine stellt. In Deutschland ist bis jetzt nur eine Aktion in den "Aktionsfinder" eingetragen.

    Deswegen lasst den Tag der Klimafolgen auch in Deutschland ein Erfolg werden und organisiert eine Aktion in eurer Stadt!

    Die Aktion stammt ursprünglich von 350.org, einer Organisation, die eine globale Bewegung zur Lösung der Klimakrise aufbauen will. Der Tag der Klimafolgen ist ein gemeinsames Projekt vieler Organisationen, Bewegungen und Einzelpersonen. Auch der WWF International unterstützt die Aktion.

    350.org hat schon mehrere Klima-Aktionstage organisiert. Von jeder Aktion auf der ganzen Welt werden an dem Tag Fotos gemacht, die von 350.org zu einem großen Foto bzw. Video zusammengefügt wird, welches verdeutlichen soll, dass Menschen auf der ganzen Welt etwas gegen den Klimawandel zu tun bereit sind!

    WICHTIG: Wir in Schleswig-Holstein haben es geschafft unter dem Motto "Jetzt mach aber mal'nen Punkt!" eine Aktion für diesen Tag zu organsieren. Falls ihr also in der Nähe von Kiel seit schaut vorbei. Mehr Infos gibt es auf der Facebook. Wir freuen uns über jedes Like der Seite ;o)

    Nach der Aktion werden wir natürlich hier über unsere Erlebnis berichten.

                                    Poster unserer Aktion

     

    Dies ist ein Video zu einem vergangenen weltweiten Aktionstag von 350.org, der unter dem Motto "Moving Together the Planet" am 24. September 2011 stattfand. Schaut es euch an!

    Also: Werdet aktiv und seid Teil einer weltweiten Aktion! Die Welt braucht eure Kreativität und Engagement! Ihr habt bei der Earth Hour schon gezeigt was ihr könnt, also tut es auch diesmal! ;)

Kommentare

8 Kommentare
  • JayvonBRB
    JayvonBRB starke sache sarah
    ;)
    16. April 2012
  • Jutta
    Jutta coole aktion, scheint ja ziemlich international zu sein! blöde frage, aber wofür steht denn die 350?
    17. April 2012
  • Sarah25
    Sarah25 @Jutta: Das ist gar keine dumme und ziemlich berechtigte Frage. Hier die Antwort:
    "350 ppm (Teilchen pro Million) ist laut vieler Wissenschaftler, Klimaexperten und fortschrittlicher Regierungen die noch sichere Obergrenze von CO2 in unserer Atmosph&...  mehr
    17. April 2012
  • regentag
    regentag Tolle Aktion, danke für den Bericht. Werd gleich mal die Bayern Gruppe fragen, ob sie nicht Lust hat, eine Aktion auf die Beine zu stellen :)
    17. April 2012