Berichte

Die Schweizer Alpen - dort wo der große Rhein entspringt

  • Später wird er eine Breite von über 400m erreichen und Städte wie Basel, Straßburg, Köln & Düsseldorf durchqueren bis er schließlich in die Nordsee mündet. Der Rhein ist einer der wichtigsten und verkehrsreichsten Handelsflüsse! Und hier ist der Rhein noch ein wilder, klarer Gebirgsfluss, der sich durch die Graubündner Alpen schlängelt.


    Letzen Oktober war ich wieder dort; meine Großtante hat hier ein Ferienhaus auf einer Alm mitten im Wald. Geht man ein paar Meter, so bietet sich der Anblick des Titelbildes! Atemberaubend, wenn man dann im Oktober auch noch so ein Wetter erwischt. Hier sieht man wilde Natur in allen Richtungen!

    Der Vorderrhein entspringt in den Schweizer Alpen im Kanton Graubünden (Südöstliche Schweiz) und erreicht hier nur eine Breite von ca. 20-30m. Er hat sich große Schluchten gegraben und fließt in seinem flachen Flussbett durch wunderschöne Nadelwälder. Ein Perfekter Platz zum Wandern oder für Wassersport!

    Geht man morgens auf den Balkon, so sieht man die meist mit Nebel bedeckten Berggipfel und z.B. Gämse die auf den Wiesen der Alm saftiges Gras fressen. Man hört Käuze durch den Wald rufen, sieht und hört die Eichhörnchen wie sie sich am Nussbaum zu schaffen machen während Greifvögle am Himmel kreisen. Dazu frische, reine Luft: Pure Alpen-Atmosphäre eben!

    Im Winter, wenn nebenan in Flims und Laax die Skisaison wieder anfängt, liegen die Almen ringsherum in einem Winterschlaf. Kaum einer verirrt sich im hohen Schnee noch hierher außer denjenigen die hier ganz leben. Die meisten Häuser werden hier nur als Ferienhäuser benutzt. Aber es wäre bestimmt schön hier auch mal im Winter hinzukommen.

    Fährt man ein paar Minuten über die holprigen Straßen, die teilweise dicht am Abhang verlaufen, kommt man in verschiedene kleine verschlafene Dörfer. Straßen- und Hausnamen sind hier überwiegend Italienisch bzw. Rätoromanisch. Man stößt auf viele faszinierende alte Hütten, Brücken über die man eigentlich lieber nicht fahren will und Tunnel für die das gleiche gilt.

    Zu Fuß oder mit der Seilbahn kommt man von Flims oder Laax aus auf den Gipfel des Vorab Gletschers. Hier, weit über der Baumgrenze, liegt auch noch im Sommer Schnee! Im Vergleich zur Wintersaison ist hier im Sommer nicht sehr viel los: meist nur Wanderer, Biker und Paraglider laufen, fahren oder fliegen über die blühenden Wiesen und Wälder während ihnen Kühe zuschauen.

    Jedoch spürt man auch in dieser wilden Region den Einfluss des Menschen! Zwar nicht unbedingt direkt auf der Alm, aber im nächsten Dorf z.B. wurde vor kurzem ein großer Golfplatz eröffnet. Weiter geht es natürlich mit den Wintersportlern, die doch schwere Schäden hinterlassen können. Müll und Abgase gibt es ja leider eh fast überall!


    Diese Region ist aber auf jeden Fall eine Reise wert; im Sommer oder Winter! Und wenn die Touristen, die ja vor Allem wegen der Natur kommen, diese auch respektieren und auf einen guten Umgang achten würde ja alles passen!

    Wollt ihr mehr Bilder sehen? Ich habe ein Album mit ein paar weiteren Bildern angelegt!


    Von Dennis (Natureplanet) ;D
     

Kommentare

6 Kommentare
  • LSternus
    LSternus Ein schöner Bericht. Da bekommt man gleich Fernweh.
    6. April 2012
  • WolfGirl
    WolfGirl Sehr schöner Bericht. das Bild ist einfach nur schön. Da bekommt man richtig Fernweh :)
    6. April 2012
  • Laura96
    Laura96 Wow, toller Bericht. Möcht ich auch gern erleben :D
    15. April 2012
  • Marfrie
    Marfrie Wow, toller Bericht! Bin in etwa einem Monat für ein paar Tage und der Schweiz und wenn ich das so lese wächst die Vorfreude ;D
    10. August 2014