Berichte

Elektroschrott in Afrika

  •  Viele Europäer verkaufen ihren Elektromüll nach Afrika. Dort verdienen dann die Ärmsten Menschen ihr Geld. Viele werden dadurch todkrank. 

    Bevor sich Steven über sein Feuer bückt, hält er die Luft an und hält sich sein Hemd über die Nase. Dann kloppt er mit einem dünnen Holzstiel auf den brennenden Elektroschrott ein. Das Feuer zischt und gelbe Funken sprühen in den Flammen. Es ist nicht das einzige Feuer in Agbogbloshie, einem Stadtviertel von Ghanas Hauptstadt Accra. In den Flammen von Steves Feuer lodern derweil Kupferkabel, die von einem Computer aus einem Kölner Büro stammen. Das Kupfer das er dadurch gewinnt verkauft er später an den Metallhändler. 1 Kilo bringen in einen Euro. 

    Es ist ein verbotenes Geschäft und auch ein unmoralisches. Rechnerleistungen verdoppeln sich alle 2 Jahre. Flachbildschirme verdrängen Röhrenmonitore und neue Handys lassen die Modelle vom letzten Jahr alt aussehen. 750 000 Tonnen Elektroschrott werden in Deutschland jährlich ausgemustert. Weniger als ein Drittel dieses Elektroschrott wird ordnungsgemäß entsorgt, schätzt der Bundesverband für Sekundärrohstoffe und Entsorgung. Die meisten Firmen wählen lieber den billigen Weg und verschiffen ihren Schrott nach Indien China und Afrika.

    Dabei gehört Deutschland, im Gegensatz zu USA, seit 1995 zu den Unterzeichnern der Basler Konvention, die den Export von Elektromüll oder anderen gefährlichen Abfällen, stoppen soll. 

    Ich finde man sollte was dagegen machen das von Deutschland garkein Elektroschrott mehr nach Afrika exportiert wird. Was haltet ihr davon?

    Hier ist noch ein Video von Agbogbloshier:

    http://www.planet-wissen.de/alltag_gesundheit/werkstoffe/metallrohstoffe/video_elektroschrott_ghana.jsp

    Die Bilder sind von Wikipedia Commons

     

     

     

Kommentare

5 Kommentare
  • LSternus
    LSternus Es ist leider so, dass Arfrika noch für viel zu viele Dinge die in den reichen Ländern selbstverständlich sind den Kopf hin halten muss.

    Viele soziale und ökulogische Probleme haben die selben Wurzeln.
    5. April 2012
  • Viveka
    Viveka Ich finde schlimm, dass die Firmen sich auch noch öffentlich dazu bekennen, anstatt sich zu bemühen, etwas zu verändern! Die meisten Firmen tun dann so, als ob ihnen das ganz neu wäre und sagen , dass sie sofort etwas ändern wolle...  mehr
    5. April 2012
  • Puma
    Puma Wenn sie unbedingt für wenig Geld die Gesundheit anderer ruinieren wollen sollen sie doch (sehr abfällig gedacht).Also bitte!!!So was kann man doch nicht machen!!!!Zum einen wegen der Gesundheit der Menschen in Afrika,China oder Indien.Andererse...  mehr
    8. April 2012
  • Killari
    Killari Der Artikel ist zwar schon was älter, aber ich habe ihn gerade erst entdeckt. Dass Menschen in ärmeren Regionen davon Leben, unseren Elektroschrott zu verwerten, ist leider keine Seltenheit. Ich habe mal eine Dokumentation über eine Stadt i...  mehr
    13. Juli 2012