Berichte

Das Jahr 2012 ist vorbei - zumindest was unser CO2-Konto angeht ...

  • Letzten Freitag, am 83. Tag des Jahres, hat der durchschnittliche Deutsche sein CO2-Budget für das Jahr 2012 bereits aufgebraucht. Um die Erderwärmung auf 2 Grad zu begrenzen, stehen jedem Erdenbürger nach wissenschaftlichen Erkenntnissen jährlich 2,5 Tonnen Kohlenstoffdioxid-Äquivalent zur Verfügung. Der Durchschnittsdeutsche verursacht im Jahr 11,1 Tonnen und ist damit für die 4,44-fache Menge an Treibhausgasen verantwortlich.

    Zu dieser Thematik kam mir vor einiger Zeit die Idee, einen kurzen Film zu drehen. Peter,Meike, Anni  und ich haben diese Idee nun gemeinsam umgesetzt. Das Ergebnis gibt's hier zu sehen

    Dass wir Deutschen bereits im März unser CO2-Konto überziehen zeigt anschaulich, wie sehr wir alle zum Klimawandel beitragen. Damit das international anerkannte 2-Grad-Ziel eingehalten werden kann, muss sich jeder Einzelne seiner Verantwortung für unseren Planeten bewusst werden und seinen Alltag klimafreundlicher gestalten. Schon mit einfachen und oft sogar geldsparenden Maßnahmen, wie etwa dem Verzicht auf Stand-by oder dem Umstieg auf Ökostrom, ist dem Klima ein gutes Stück geholfen.
    Mit unserem Lebensstil und dem daraus resultierenden überhöhten Ausstoß an Treibhausgasen leben wir nicht nur auf Kosten ärmerer Länder sondern auch zu Lasten der jungen Menschen und nachfolgender Generationen.

    Das Thema „Klimawandel“ ist nach der gescheiterten Klimakonferenz von Kopenhagen im Dezember 2009 weitestgehend von der politischen und medialen Bildfläche verschwunden. Dass sich das Problem des Klimawandels aber nicht erledigt hat, zeigen immer neue wissenschaftliche Erkenntnisse. Noch in diesem Jahrzehnt, so fordern Klimaforscher eindringlich, muss weltweit der Höchststand der CO2-Emissionen erreicht werden. Deshalb brauchen wir jetzt schnelles Handeln von allen gesellschaftlichen Akteuren. Am schnellsten und einfachsten geht das, wenn wir alle damit anfangen: Einmal im persönlichen Leben, wo wir auf mehr Klimaschutz achten müssen und dann als Wähler und Konsument. Klimapolitik muss endlich Wahlen entscheiden und unser Kaufverhalten lenken!
    Sonst drohen unabsehbare Folgen, die wir wohl erst bemerken werden, wenn’s zu spät ist.

    Was meint ihr? Brauchen wir mehr Klimaschutz oder ist der Klimazug vielleicht schon abgefahren?

    Und was sagt ihr zum Film? Wir freuen uns über Eure Kommentare, Anregungen, Lob und Kritik!

Kommentare

29 Kommentare
  • sommermadl
    sommermadl na, genau deswegen entstehen ja so geniale Videos, damit die Leute was erfahren. Und dafür gibt es ja uns (:
    29. März 2012
  • JohannesB
    JohannesB Schön gesagt, sommermadl! SEHR schön gesagt! :)
    30. März 2012
  • Leslie
    Leslie das video ist echt genial, kannte ich so auch noch nicht :-)
    1. April 2012
  • rainforestfriend
    rainforestfriend Echt ein tolles Video!! :)ist echt krass das wir das Konto schon überzogen haben!!! :/
    1. April 2012