Berichte

Die Hyazinthara - Wie der Mensch ihm schadet

  •  

    Der Hyazinth - Ara (lat. Anodorhynchus hyacinthinus) gehört zu  der Gattung der Blauaras

    Der Hyazinth - Ara ist einer der größten und eindruckvollsten Papageien mit ca. 100 cm Länge und 1200 - 1450 g. Er ist intensiv kobaltblau gefärbt mit dunkleren Schwungfedern. Seine nackten Augenringe und sein nackter Hautstreifen an der Wurzel des Unterschnabels sind leuchtend gelb. Sein riesiger scharzer Schnabel ist der größte aller Vogel. Außerdem kann er problemlos Nüsse und Schallenfrüchte mit ihm aufknacken, zudem ist er ihm noch beim Klettern behilflich. 

    Verbreitung

    Der Hyazinth - Ara bewohnt die Wälder (z.B. tropischer Regenwald) und Baumgruppen an Flussufern sowie halboffene Grasfluren Brasiliens, Boliviens und Paraguays. 

     

    Brutverhalten

    Im Durchschnitt legen die Weibchen 2 Eier. Meist sind ihre Nester in hohlen Bäumen, oft sind es Palmen. Das Weibchen bebrütet 28 Tage. Anfangs sind die Jungtiere nackt und blind. Sie werden ca. 100 Tage von ihren Eltern aufgezogen und werden mit 14 Wochen flügge. Sie erreichen ihre Geschlechtsreife mit 4 Jahren.

    Wie der Mensch ihm schadet 

    Die Hyazintharas gelten als "stark gefährdet" und sind auf der roten Liste der IUCN zu finden.  Sie werden wegen ihren prächtigen Federn eingefangen und illegal verkauft. Ein Hyazinth - Ara kann bis zu 30. 000 Dollar auf dem Schwarzmarkt kosten. Obwohl die Tiere unter Schutz stehen werden sie immer wieder eingefangen .

    Außerdem wird der von ihnen bewohnte Regenwald Stück für Stück abgeholzt. Somit wird ihr Lebensraum immer kleiner ! 

    Doch es gibt Hoffnung : 12 Prozent des Regenwaldes wurden schon 1998 von der brasilianischen Regierung  unter Schutz gestellt. Durch das Naturschutz Prgramm "Amazon Region Protected Areas Programme (ARPA), dessen Umsetzung vom WWF mitgestaltet wird, sollen 2016 60 Millionen Hektar geschützt sein.

    Ich hoffe das ihr auch an dem Schutz der Papageien interessiert seit und es schrecklich findet das sie einfach so gejagt werden und ihr Lebensraum zerstört wird. Denn sind mehr als nur bunte Klekse in dieser grauen Welt !

     

    Dieser Text wurde von Nicole Wadas (Nushats) geschrieben.

    Bilder : Wikipedia 

    Infos : Papageien (Das neue kompakte Bestimmungsbuch) , papageienfreunde.com, wwf-arten.de

     

Kommentare

2 Kommentare
  • Wasserjunge
    Wasserjunge Echt schöne Tiere! :) Danke für die Infos! :D
    15. Februar 2012
  • LSternus
    LSternus Ein wuderschöner Vogel. Ehrlich gesagt ist es kaum ein Wunder dass er auf dem Schwarzmarkt so begehrt ist. Das Aussterben dieses Tieres wäre ein großer Verlust!
    15. Februar 2012