Berichte

Tipp der Woche! - "Subtropia" in der Biosphäre Potsdam

  • Unser heutiger Tipp der Woche beschäftigt sich mit der neuen Sonderausstellung „Subtropia“ in der Biosphäre Potsdam!

    Die Klimaerwärmung gilt heute als eines der schwerwiegendsten globalen Probleme! Jedes Jahr wird nach neuen Lösungsmöglichkeiten gesucht, und jedes Jahr wird auch nach neuen Möglichkeiten gesucht, den Menschen dieses sehr komplexe und weitreichende Thema näher zu bringen!
    Und die Biosphäre Potsdam hat sich dieses Jahr einer ganz besonderen Aufgabe angenommen: Der Klimawandel soll für Kinder veranschaulicht werden!
    Mit der speziellen Sonderausstellung „Subtropia“!

    Die Ausstellung setzt sich aus vielen verschiedenen interaktiven Stationen zusammen!
    Doch entwickelt wurden diese Anlagen nicht von Wissenschaftlern oder Lehrern, im Gegenteil, Subtropia ist eine Ausstellung von Kindern – für Kinder!
    Ursprünglich für das Kinder- und Jugendmuseum Nürnberg, kreierten Schüler aus den Jahrgangsstufen 6 – 9 die vielseitigen Modelle!
    Diese bieten nun ganz neue Möglichkeiten, durch Experimente, realitätsnahe Beispiele und kindgerechte Methoden, bekannte Fragen zur Klima-Thematik zu beantworten, die Bedeutung vieler Fachbegriffe zu verstehen und natürlich gibt die Ausstellung auch Tipps, wie man den Schüleralltag klima- und umweltfreundlicher gestalten kann!

    Doch das ist noch nicht alles! Sogar beim Transport der Experimentieranlagen und bei ihrer Präsentation achtet die Biosphäre auf strikte CO2-Neutralität! Zudem erfolgt die komplette Stromversorgung des Potsdamer Tropenhauses durch Ökostrom!

    Doch ist die ganze Geschichte ein reiner Kinderspaß? Wohl kaum!
    Die ein oder andere Wissenslücke in puncto Klimawandel haben auch Jugendliche und Erwachsene! Und wo kann man die besser beheben, als bei einer anschaulichen Ausstellung?

    „Subtropia“ ist für alle Altersgruppen geeignet! Und wer auch im Alter von 16, oder 20, oder älter, noch Freude daran hat, sich durch Experimente neues Wissen an zu eignen, der sollte sich nicht schämen, im Gegenteil: Wer einen ausgeprägten Entdeckergeist hat, der geht auch meist mit offenen Augen durch die Welt, und wer mit offenen Augen durch die Welt geht, der sieht nicht nur ihre wahre Schönheit, sondern übersieht auch nicht ihre Probleme! Und wenn durch derartige Ausstellungen mehr Menschen ihre Augen öffnen, dann ist das schon ein ziemlich guter Schritt nach vorne, in eine bessere Zukunft!

    Neben „Subtropia“ gibt es in der Biosphäre aber noch viel anderes zu entdecken! In der gewaltigen Tropenhalle kann man unzählige Pflanzenarten und verschiedene Tiere, wie z. B. Papageien, Segelechsen oder Stabheuschrecken, aus den Regenwäldern unserer Erde erkunden – ein spannender und lehrreicher Tag ist bei einem Besuch in der Biosphäre Potsdam also garantiert!

    Die „Subtropia“-Ausstellung geht noch bis zum 21. Mai 2012! Der Eintritt für den Besuch von Tropenhaus und Sonderausstellung kostet 7,80 Euro für Kinder von 5 – 13 Jahren, für Erwachsene 11,50 Euro!
    Die Biosphäre Potsdam (Georg-Hermann-Allee 99 ; 14469 Potsdam) ist von Montag bis Freitag, 9.00 – 18.00 geöffnet! Am Wochenende und an Feiertagen sind die Öffnungszeiten leicht verschoben (10.00 – 19.00)!

    Weitere Informationen findet ihr hier!

    Ich hoffe, ihr schaut mal vorbei! :)

    Hier kommt ihr zum letzten Tipp der Woche: Schmuck aus Plastikflaschen und Schallplatten

     

Kommentare

1 Kommentar
  • Puma
    Puma Interessant.Nur leider zu weit weg von mir!
    11. Februar 2012