Berichte

Obwohl wir genau wissen

  • Diesen Text hab ich für den "Poetry Slam" Wettbewerb an meiner Schule geschrieben. Ich finde es wichtig dass wir andere Leute immer wieder auf das aufmerksam machen, das jeder von uns in seinem Alltag machen kann um zum Schutz unserer Umwelt beizutragen. Beim Poetry Slam sollten wir über ein Thema schreiben, das uns wichtig ist und ich hoffe dass ich manche durch diesen Text ein bischen "wachrütteln" kann: 

    Jeden Tag fahren wir mit dem Auto,
    obwohl wir genau wissen, dass die Abgase schädlich – ja sogar tödlich – für unsere Umwelt sind.
    Wir schalten das Licht an-aus-an-aus,
    obwohl wir genau wissen, dass wir dadurch ziemlich viel Strom verbrauchen.
    Wir werfen Essensreste weg,
    obwohl wir genau wissen, dass andere Leute am verhungern sind.
    Wir gehen zu sämtlichen Fastfood-Ketten um uns voll zu stopfen,
    obwohl wir genau wissen, dass für die schlechte Zucht der Tiere Regenwälder gefällt wurden und dass Essen obendrein noch ungesund ist und dick macht.
    Wir schreiben auf umweltunfreundlichem Papier,
    obwohl wir genau wissen, dass dafür riesige Flächen Regenwald gerodet wurden.
    Wir kaufen Möbel aus Teakholz und Meranti,
    obwohl wir genau wissen, dass auch dafür riesige Flächen Regenwald gerodet wurden und dadurch Tiere ihren Lebensraum verlieren – ja sogar Tierarten aussterben – und das Klima der Erde sich immer mehr ändert.
    Das alles – und noch viel mehr – tun wir,
    obwohl wir genau wissen, dass wir dadurch unsere Welt zerstören.
    Wir zerstören unsere Welt,
    obwohl wir genau wissen, dass wir alle was gegen Klimawandel & Co. unternehmen können.

    Es gibt so viele Möglichkeiten unserer Umwelt zu helfen:
    Wir können Fahrrad fahren oder öffentliche Verkehrsmittel nutzen.
    Wir können unser Hirn einschalten, bevor wir auf den Lichtschalterdrücken, dann feststellen, dass wir das Licht doch nicht brauchen und es dann wieder ausmachen.
    Wir können Essensreste aufheben und am nächsten Tag essen oder einfach nur so viel kochen oder einkaufen, wie wir brauchen.
    Wir können bewusster Einkaufen, zum Beispiel auf Bio-Siegel achten.
    Wir können Papier aus nachhaltig gefällten Bäumen oder Recycling-Papier kaufen.
    Wir können Möbel aus einheimischen Bäumen kaufen.
    Doch all das tun nur wenige Leute.
    Den anderen sind diese Sachen zu teuer oder sie sind einfach zu faul.

    Doch wollen wir unsere Welt wirklich durch unsere Geizigkeit und Faulheit zerstören?
     

Kommentare

8 Kommentare
  • rainforestfriend
    rainforestfriend Ich hab heute vor meiner klasse vorgetragen aber mein text ist nicht weiter gekommen, meine klasse hat gemeint es ist ein guter text und hat eine gute botschaft aber ich hätt noch ein Witz reinbauen sollen...
    8. Februar 2012
  • FabianN
    FabianN Gehts noch? Über solche Sachen sollte man keine Witze machen...
    8. Februar 2012
  • Stoffie
    Stoffie ich muss eagle4nature recht geben.
    über sowas kann man keine witze machen höchstens sarkastisch drüber reden wie toll wir menschen doch sind und wie gut wir unseren planeten behandeln...

    @rainforestfriend: super text! :)
    18. Februar 2012
  • rainforestfriend
    rainforestfriend danke ;) ....ja, naja es gab halt bessere Texte in meiner Klasse (halt nicht über Umweltschutz, aber echt gute texte!)...aber ich find auch dass nicht jeder poetry slam text lustig sein muss
    18. Februar 2012