Berichte

auch als Schokoliebling, gefiel mir die vegane Ernähung!

  • Ich habe meine vegane Woche am Sonntag begonnen und startete schon mal mit einem ausgewogenen Frühstück. Eigentlich fast wie immer, außer, dass ich die Milch mit einem Soja-Drink ersetzte. Jedoch war ich schon davor ein absoluter Sojamilchfan und deswegen ist das für mich kein Problem.

    Ich frühstückte zum Beispiel: Brot mit selbstgemachter Marmelade, Mandelmus oder mit selbstgemachtem Schokoaufstrich. Dieser ist mit Datteln (kann man auch weglassen) Kakao und Magarine (vegan, versteht sich) und noch einigen mehr Zutaten. Man kann es auch ins Gefrierfach legen und als gekühlte Schokosüßigkeit futtern. Ich hänge mal das Rezept dran:

    Schokogenuss für Naschkatzen

    250 g Butter bzw. vegane Magarine

    12-15 ungezuckerte Datteln (ca. 125g)

    3 EL Kakao

    3 EL Carobpulver (-Pulver aus Johannisbrot)

    1 Prise Bourbon Vanille gemahlen

    100 g gemahlene Mandeln

    Die Datteln von der Pispe zupfen, entkernen und je nach Trockenheit in etwas Wasser mehr oder weniger lang einweichen. (Das Weichwasser kann mit etwas Zitronensaft getrunken oder für andere Getränke wie Tee zum Süßen weiterverwendet werden) Die DAtteln pürieren und miit allen anderen Zutaten in die gut weiche Butter einrühren. Die Schokomasse als Brotaufstrich in ein Glas einfüllen oder auf eine Hälfte einer Dauerbackfolie geben, die andere Hälfte der Folie daraufdecken und mit einem Nudlholz die Schokomasse zu einer glatten Platte ausrollen und in Gefrierfach schieben. Die eisgekühlte Köstlichkeit kann dann in kleine Stücke gebrochen oder mit Plätzchenausstecher in Form gebracht werden, bevor sie einem auf der Zunge zergeht.

     

    Außerdem presse ich mir in der Früh gern frischen Orangensaft, esse Müsli, geriebenen Apfel, oder diesen Brotaufstrich mit bananen ;)

    Mittags gabs bei mir leider meist nur ne Brotzeit, weil ich bei uns in der Schule keine Möglichkeit habe mich vegan zu ernähren.

    Einmal gabs vegane Pfannkuchen (an die Konsistenz muss man sich erst gewöhnen aber ich glaube Übung macht auch den Meister) , viel Obst und gemüse, auch oft gebacken, und an mehr kann ich mich leider gar nicht mehr erinnern :O

    Jedoch war ich in der Woche nicht ganz so fit, wegen Schlafmangel, und war zwei tage nur zu Hause, deswegen wiederhole ich die Woche sehr gern, da sie bei mir schon am Samstagnachmittag endete: Wir waren klettern und danach sind wir zum Essen gefahren. Das ist echt das schwerste meiner Meinung nach, wo anders zu essen. Ich habe beschlossen die Woche einfach einen Tag früher zu beenden und aß eine Pizza ;P

    Ich habe daraus geschlossen, dass man wirklich sehr viel aufmerksamer isst, man stopft nicht einfach alles in sich rein. Ich bin im Großen und Ganzen sehr begeister von der veganen Ernährung, mit Ausnahme von den üblen Blähungen, die mir das viele Soja verschaffen hatte.

    Die Beweggründe dazu kann ich jedoch immernoch nicht sooo ganz nachvollziehen. Ich finde es reicht vollkommen aus, Vegetarier zu sein und darauf zu achten woher man seine Milch und Eier hat. Auf was ich achten werde ist, wo überall Eier drin sind, denn diese stammen sicher nicht aus bester Freilandhaltung!

     

Kommentare

6 Kommentare
  • Fabia
    Fabia Das hört sich echt gut an, was du da gemacht hast. Ich finde es immer wieder spannend wie sich andere ernähren :)
    und das Rezept will ich unbedingt mal ausprobieren ;D
    25. Januar 2012
  • sommermadl
    sommermadl Ich probier mich immer noch aus und veganer Pudding ist echt lecker :)
    13. Februar 2012
  • sommermadl
    sommermadl es ist eigentlich gar nicht schwer ohne butter auszukommen, das geht mit veganer magarine. joghurt lässt sich als sojajoghurt ersetzen, nur der käse.. ich hab den veganen auch mal probiert aber das ist nichts für mich.
    @kimbeere: wenn ich ...  mehr
    13. Februar 2012
  • sommermadl
    sommermadl Genau, ich bin eh noch kein ganzer veganer, momentan nur in der Fastenzeit und danach? mal gucken.
    Mir geht es eigentlich drum, zu gucken wo sind eigentlich überall tierische produkte drin? Denn diese kommen, wie unten beschrieben, sicher nicht aus d...  mehr
    11. März 2012