Berichte

Belo Monte Staudamm- Kann man die Fertigstellung noch verhindern?

  • Wie jeden Tag habe ich heute Morgen erst mal an meinen Computer gesetzt um zu schauen was in sämtlichen sozialen Netzwerken,  irgendjemand gepostet hat. Doch dann ist mir ein Link in meiner Favoritenliste aufgefallen:

    Ein Aufruf des "Rettet den Regenwald e.V." zur Protestaktion gegen den Bau des Belo Monte Staudamms. Man soll eine E-Mail an den brasilianischen Botschafter in Berlin schicken und damit seine Meinung ausdrücken und protestieren.

    Vielleicht komm einigen von euch diese Thema bekannt vor. Franzi (aus der Community) hatte vor einigen Monaten einen Bericht geschrieben, um uns mitzuteilen, das wir uns am Protest beteiligen sollen.

    (hier der Link zum bericht von Franzi: http://www.wwf-jugend.de/entdecken/amazonas/artikel/belo-monte---staudamm-der-superlative;2495)

    Ich habe mir den Link erstmal in meiner Favoritenlis

    te gespeichert und ihn dann dort verstauben lassen.

    Mittlerweile hat der Bau des Staudammes begonnen, jedoch wurde ein gerichtlicher Baustopp verhängt (Stand September 2011).

    Wenn der Damm fertig gestellt werden würde, würden seltene Tier- und Pflanzenarten, die nur dort existieren, aussterben. 20.000 Menschen werden dafür umgesiedelt und ein Gebiet von der Fläche Münchens würde komplett geflutet werden und das nur um der Aluminiumindustrie billigeren Strom anzubieten.

    Was glaubt ihr können wir als WWF Jugend irgendetwas dagegen unternehmen? Könnte man eine Protestaktion starten? Sich an unsere Regierung wenden, ob diese etwas unternehmen könnte?

    Ich persönlich hoffe das der Baustopp nie endet.

    Hier nochmal ein Video zum Thema:

    Quellen:

    https://www.regenwald.org/mailalert/648/staudamm-fur-aluminium-ein-bischof-stellt-sich-quer-protestieren-sie-mit

    http://de.wikipedia.org/wiki/Belo_Monte

    Bild:

    http://www.salinatours.ch/gallery/salinatours/brasilien/amazonasgebiet/bra-amazonas-regenwald-kat-650.jpg

Kommentare

3 Kommentare
  • midori
    midori @Oekofreak: Brasilien ist ein aufsteigendes Schwellenland. Ich schätze, eine gute Einkommensquelle wird unter anderem der Export von Futtermitteln (Soja, Mais,...) und dergleichen sein, was wir hier an unsere Nutztiere verfüttern. Auch Palmö...  mehr
    17. Oktober 2011
  • Babbuina
    Babbuina @midori : Das ist glaub ich der aktuelle Link : https://www.regenwald.org/mailalert/551/megastaudamm-in-brasilien-wir-wollen-belo-monte-nicht
    17. Oktober 2011
  • tarikacintra
    tarikacintra Ich bin brasilianerin.Wenn ihr etwas plannen wollt,würde ich gern mitmachen.Ich kann übersetzten und so weiter !
    Meine Regierung ist echt blöd....einige bekannte brasilianische leute haben ein video dagegen gemacht mehr
    5. Januar 2012