Berichte

Neuer Durchbruch: Solarenergiegewinnung durch einen 13-Jährigen!

  • Auf den Spuren der größten Energiequelle der Erde, machte sich Aidan Dwyer. Der junge Amerikaner spazierte eines Morgens durch den Wald und überlegte, ob die Blätter der Bäume ein bestimmtes Muster aufweisen. Nach vielen Zählungen und Tagen später kam er zu dem Schluss, dass Blätter tatsächlich in einer bestimmten Reihenfolge am Baum wachsen. Diese neu entdeckte, unendliche Fibonacci - Folge, bei der die jeweils folgende Zahl die Summe der beiden vorherigen ist, taucht in der Natur ziemlich häufig auf (0, 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, …).

    Aber warum lässt sich die Natur so etwas kompliziertes einfallen?
    Die Antwort hat mit der Maximierung der Lichtaufnahme zu tun. Durch die spezielle Anordnung am Baum, wird vermieden, dass Zwei oder mehr Blätter über einander stehen. So erhält jedes Blatt genau die Lichtdosis, die es für die Fotosynthese benötigt. Alle Blätter kriegen also gleich viel Sonne ab, genial!


    Doch wie können wir diese Erkenntnis praktisch für unsere Zwecke nutzen?

    Der 13 Jährige baute darauf hin seinen ganz eigenen Baum aus PVC-Röhren und baute daran kleine Solarzellen die dem System der Fibonacci - Folge entsprechen. Nebenbei baute er das selbe Modell mit rechteckigen Solarzellen. Das Ergebnis war eindeutig: Ein Spannungsmessgerät nahm bei dem Fibonaccibaum 50% mehr Energie auf. Besonders an Wintertage, wo die Sonne flach steht erzeugt Aidans Solarbaum mehr Energie als die herkömmlichen, flachen Solarmodule im 35° Winkel. Ein erhebliche wissenschaftlicher Fortschritt, der natürlich Spuren hinterließ. Aidan erhielt für seine Entdeckung den "Young Naturalist Award.“

     

     

    Quelle: www.quizmodo.de

Kommentare

8 Kommentare
  • FabianN
    FabianN Genial!!! Respekt!!!
    Danke für den Artikel Marcel ;)
    24. August 2011
  • Stoffie
    Stoffie Hammer wenn man mit 13 jahren so was herausfindet und dann auch noch umsetzt! unglaublich.
    danke für den artikel! :)
    24. August 2011
  • DerBasti
    DerBasti Es ist zwar nicht immer möglich, aber etwas mehr Recherche wäre nett. Den "Award" den der Junge bekommen hat ist nur als Motivation gedacht. Sein Ergebnis ist leider falsch und auch die ganze Theorie die er dazu entwickelt hat. Er hat ...  mehr
    25. August 2011
  • Hanja
    Hanja Naja, trotzdem ist der Gedanke dahinter genial!
    Ich mein welche 13-jährige kommt auf so eine Idee
    und auch wenn der Award nur zur Motivation gedacht ist, hat er ihn allein für die Idee verdient!!
    Außerdem glaube ich, dass er nicht viel f&u...  mehr
    31. August 2011