Berichte

Der Deutsche Naturschutzpreis 2011

  • Man kann in Deutschland für vieles einen Preis gewinnen. Entweder weil man ein herausragender Sportler ist. Oder aber ein begabter Musiker. Und auch für eine bahnbrechende Erfindung kann man Preise verliehen bekommen. Doch wie sieht es eigentlich mit dem Naturschutz aus? Kann man auch für bedeutendes Engagement einen Preis bekommen?

    Die Antwort lautet: JA, man kann! Denn einmal im Jahr wird in Bonn der Deutsche Naturschutzpreis verliehen, und das für originelle Projektideen zum Thema Umwelt- und Naturschutz.
    Dabei sollen Projekte unterstützt werden, die sich auf die Bereiche Arten- und Biotopschutz beziehen, oder aber zur Naturbildung beitragen, was bedeutet, dass sie Menschen für einen nachhaltigen Umgang mit der Natur sensibilisieren sollen.
    Die Idee sollte schnell realisierbar sein und möglichst von vielen Menschen wahrgenommen werden. So werden Projekte gesucht, die sich an eine breite Vielfalt von Personen richten und somit einen größtmöglichen Erfolg haben.

    Im Jahr 2011, welches von den Vereinten Nationen offiziell zum Internationalen Jahr der Wälder erklärt wurde, heißt das Motto des Deutschen Naturschutzpreises „Zukunft Wald – Schützen, Erleben, Nutzen“. Jede Projektidee soll sich in diesem Jahr also auf dieses Thema beziehen und den Menschen den Wald, als einen atemberaubenden Lebensraum, der überaus wichtig für viele Pflanzen, Tiere und auch uns Menschen ist, näherbringen.
    So kann sich das Projekt z.B. auf die nachhaltige Kombination von Tourismus und Naturschutz in Waldgebieten beziehen, oder aber Menschen dazu bringen, den Wald als einen schützenswerten Lebensraum wahrzunehmen. Jeder Teilnehmer kann seiner Phantasie im Bezug auf sein Projekt also freien Lauf lassen!

    Der Deutsche Naturschutzpreis wurde vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) und dem Outdoorausrüster Jack Wolfskin ins Leben gerufen.
    Das Bundesamt für Naturschutz ist der fachliche Träger der Initiative, Jack Wolfskin stellt als Stifter jährlich 250.000 € für die Preisträgerprojekte bereit.
    Denn natürlich sollen die Gewinner des Deutschen Naturschutzpreises für ihre Projekte Unterstützung erhalten!
    Das Preisgeld wird dabei unter allen Gewinner aufgeteilt und ist ausschließlich für die Realisierung der Projekte bestimmt, sodass diese zu 100% finanziert werden können.
    Und auch nach der Preisverleihung werden die Projekte weiter vom Träger und Stifter begleitet und die Fortschritte werden festgehalten.
    Die Jury ist zusammengesetzt aus Vertretern von Stifter und Träger, Experten aus den Bereichen Naturschutz, nachhaltige Naturnutzung und Kommunikation, sowie prominenten Personen, die im Umweltschutz aktiv sind.
    Ein bestmögliches Urteil sollte also gewährleistet sein!

    Und, kribbelt es euch schon in Fingern selbst eine Idee zu entwickeln?
    Wer gerne mehr Informationen zu dem Thema hätte, kann sich auf der Internetseite des Naturschutzpreises schlau machen: http://www.deutscher-naturschutzpreis.de/
    In jedem Fall bin ich sehr gespannt, welche Projekte dieses Jahr gewinnen werden! Denn umso mehr Menschen auf Naturschutz und insbesondere den Schutz unserer einzigartigen Wälder aufmerksam machen, umso besser!

    Quelle:

    http://www.deutscher-naturschutzpreis.de/
     

Kommentare

7 Kommentare