Berichte

Strom Rationierung vom 10. - 15. August

  • Ab heute gings richtig los. Obwohl ich schon einige Tage vorher Vorbereitungen getroffen habe.

    Punkt 1. Am Licht wollt ich sparen. Zuerst hab ichs mit Kerzen probiert. Aber im Bad ohne Fenster bei Kerzenschein Kontaktlinsen reinmachen ist ein Ding der Unmöglichkeit (wenn man sich nicht ernsthaft verletzen möchte:) Daraufhin kam dann die Energiesparlampe zum Einsatz (die sollte eigentlich in mein Arbeitszimmer, aber dieses hat nun gar kein Licht -> was ich mir zum Anlass genommen habe das Tageslicht auszunutzen und einfach zeitig ins Bett zu gehen)... Leider blinkt es im Bad jetzt immer wenn man das Licht dort ausgeschaltet hat --> ist ein Elektriker unter euch, der mir dieses Phänomen erklären kann??

    Des Weiteren habe ich meinem Freund "befohlen" wenn er abends so lange am Rechner sitzt anstatt das Licht anzuschalten die 2 Kerzen zu nehmen.... Mit Erfolg ;)

    Punkt 2. Keinen Lift mehr benutzen. Tja, wenn man im 8.Stock wohnt gar nicht so einfach... Vor allem bei der Hitze... Aber weil es ja darum geht, den Verbrauch nur zu halbieren, nehme ich den Lift jetzt nur noch für aufwärts...

    Punkt 3. Elektrische Zahnbürste gegen Handzahnbürste. Ein Kinderspiel. :)

    Punkt 4. Internet-Reduzierung. Für mich kein großes Problem, da ich es sowieso vorhatte und durch die Schulzeit auch kaum mehr dazu komme. Leider ist mein Freund schwer Computer-abhängig, so dass ich unseren Verbrauch nur bei mir einschränken kann. Aber das macht nix. Ich bin sowieso kein Fan von dieser Elektronik...

    Punkt 5. Musik & andere Entertainment-Geräte: Einen Fernseher habe ich zwar, aber der dient nur für DVD-Abende. Ansonsten gilt bei mir die strenge Regel: (auch schon vor der Aktion) alle Geräte, die zur Zeit nicht in Gebrauch sind aus den Steckdosen raus. ... Am frühen Morgen kann ich aber leider nicht auf Radio verzichten... Dennoch hab ich es auf 30 Minuten max. begrenzt.

    Punkt 6. Ich fahre seit Juli nicht mehr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Alles mit dem Fahrrad. Also auch hier: kein Verbrauch.

    Punkt 7. Beim Einkaufen achte ich auf Produkte aus Deutschland. Speziell aus meiner Region ist mir ehrlich gesagt zu aufwendig und zu zeitintensiv (man müsste erstmal so einen Laden finden!)

    Laut CO² Rechner des WWF produziere ich ca. 4,22 t jährlich. Das soll recht gut sein. Bin natürlich bestrebt, diesen noch weiter zu senken...

    TO BE CONTINUED...

Kommentare

1 Kommentar
  • Marcel
    Marcel Hallo noodle, das fängt ja schon total spannend an. Kontaktlinsen bei Kerzenlicht wechseln... Es wird wohl nichts geben, wo sich das Experiment nicht einmischen wird... Du hast einen super Plan vorgelegt. Bleib tapfer und mach weiter so! ;)
    10. August 2009