Berichte

Die Vorfreude ist riesig!

  • So, die Zugtickets sind gebucht, der Rucksack ist ausgeliehen und bereits halb gepackt und in etwa 2einhalb Tagen ist es endlich soweit: Dann sitze auch ich endlich im Zug auf dem Weg in die Alpen!

    Die Vorfreude ist riesig, aber gleichzeitig werde ich auch immer nervöser, je näher der Anreise-Sonntag kommt. Denn immer noch sind gefühlte hundert Kleinigkeiten zu erledigen und obwohl ich nicht zum ersten Mal in die Berge fahre, muss ich immer wieder überlegen, welche wichtigen Ausrüstungsgegenstände noch fehlen. Ständig überprüfe ich die Materialliste, die uns Steffen schon vor Wochen geschickt hat.

    Aber irgendwie kann ich mich nicht richtig konzentrieren. Meine Gedanken schweifen immer wieder ab und wandern bereits quer durch die wunderschönen Alpen ...

    Die Alpen! Ich kann es immer noch nicht ganz glauben. Ich denke an eine unglaubliche Vielfalt auf engstem Raum: an die erfrischend saubere Luft, an die fantastische Landschaft, an wilde Tiere und seltene Pflanzen, lange Gletscher, steile Hänge, verschneite Gipfel, bunte Bergwiesen ...

    Ganz ähnlich geht es mir derzeit in der Schule. Dabei ist es doch gerade jetzt so wichtig, so viel Unterrichtsstoff wie möglich mitzubekommen, da kurz nach der Alpentour die nächsten Klausuren anstehen. Doch zum Glück unterstützen mich die meisten Lehrer, da es ja ein guter Zweck ist, für den ich mich engagiere. Trotzdem müssen abends nach den langen Schultagen die Hausaufgaben erledigt werden und dann wird direkt weitergeplant.

    Bei dem ganzen Stress bleibt für die sportliche Vorbereitung nun leider so gut wie keine Zeit mehr. Nachdem ich Ostern - mehr oder weniger erfolgreich - unter das Motto "Ferienzeit ist Trainingszeit" gestellt hatte, konnte ich jetzt in den letzten beiden Wochen nur noch den Schulsport und das reguläre Klettertraining nutzen, um mich einigermaßen fit für den Berg zu machen.

    Mit dem Vorstiegs-Sturztraining beim gestrigen Klettertermin ist die Trainingsphase also beendet, sodass ich mich nun voll und ganz auf diese organisatorischen Dinge konzentrieren kann - soweit es meine Aufregung zulässt. Und doch bleibt immer noch eine kleine Unsicherheit: Hat das Training ausgereicht? Kann ich jetzt bei allem mithalten?

    Wieder ist es die Vorfreude, die alles andere in den Hintergrund drängt und so freue ich mich nur noch auf die bevorstehenden zwei Wochen.

    Und natürlich darauf, die anderen 3 Botschafter in live kennenzulernen und gemeinsam mit ihnen für euch live aus den Alpen zu berichten :D

Kommentare

7 Kommentare
  • P
    P @ Tania: Na am professionellsten sind wohl die Huberbuam^^. Stimmt das, dass wir die treffen? Richtig geil :D Außerdem hab ich bisher leider nur Erfahrung in der Halle. Draußen bist du mir voraus^^
    @ Peter: Klar, helfen wir einander alle. Das ...  mehr
    13. Mai 2011
  • Janine
    Janine Sehr verständlich, danke! ;o) Hui, es wird immer abenteuerlicher, je mehr man von euch liest!
    13. Mai 2011
  • anni95
    anni95 Oooh man, das klingt sooo aufregend! Ich wünsche dir und den anderen GANZ VIEL SPAß, Glück und... Was braucht ihr noch? Erfolg?
    Auf jeden Fall bin ich richtig neidisch und freue mich schon auf die tollen Berichte :D
    13. Mai 2011
  • nera8
    nera8 Freu mich schon riesig auf eure Berichte! Das klingt alles sooo spannend :) Wobei das mit dem Klettern wäre bestimmt nix für mich, ich hab totale Höhenangst :D Trefft ihr echt die Huberbuam?
    15. Mai 2011
P