Berichte

Wir beim Jugend-Umweltkongress!

  • "Jugend | Zukunft | Vielfalt" - unter diesem Motto steht der diesjährige Jugendkongress Biodiversität in Osnabrück. "Biodiversität" - das Wort kennst du vielleicht schon - bedeutet "Biologische Vielfalt". Es geht also um nicht weniger als die Grundlage des Lebens auf unserem Planeten. Denn ohne vielfältige, reiche Ökosysteme geht die Natur auf der Erde zugrunde.

    Das Bundesumweltministerium, das Bundesamt für Naturschutz und die Deutsche Bundesstiftung Umwelt haben Jugendliche aus ganz Deutschland eingeladen. 200 Jugendliche sind vom 6. bis 8. Mai dabei - und die WWF Jugend ist natürlich mitten drin!

    Einen solchen Kongress kannst Du dir in etwa so vorstellen: Es gibt einen großen Platz mit den unterschiedlichsten Info- und Aktionsständen (hier wird er "Markt der Vielfalt" heißen). Außerdem sind einige Aufführungen, Vorträge und Diskussionen auf einer Bühne geplant, und vor allem wird es auch  Workshops geben - einzelne Teams kommen also in Arbeitskreisen zusammen und erstellen Vorträge, Konzepte und Pläne rund um das Thema Biodiversität.

    Auch Bundesumweltminister Norbert Röttgen wird vor Ort sein, außerdem weitere wichtige Personen aus der deutschen Umweltpolitik. Aus der WWF Jugend haben sich rund 15 Leute angemeldet. Gemeinsam mit Mitarbeitern des WWF wollen sie an diesem Wochenende möglichst viele Kongressbesucher und Politiker für den Naturschutz und die Aktionen der WWF Jugend begeistern.

    Wer weiß, vielleicht gelingt es der WWF Jugend-Gruppe sogar, ein Gespräch mit dem Bundesumweltminister zu führen? Auf jeden Fall aber werden wir bei den Workshops mitmachen, u.a. zu den Themen Wildnis, Arten- und Biotopschutz, Biopiraterie, Biologische Vielfalt und Armutsbekämpfung. Der WWF-Stand wird das Oberthema haben: "Biodiversität - WWF - Mach mit". Dort gibt es Infos und Angebote zum Schutz der Tiger, zur Rückkehr der Wölfe, zum Thema ABS-Protokoll und Heilpflanzen (Access and Benefit Sharing), zu den Artenschutzspürhunden, den WWF-'Artenschutzkoffer', zum ökologischen Fußabdruck und zum WWF-Klimaprogramm.

    Wir wollen, dass du dabei bist! Mach mit: Stelle jetzt deine Fragen und sag uns, was du von den Umweltpolitikern wissen willst. Die Gruppe wird versuchen, alle Fragen an die Politiker weiter zu reichen. Außerdem werden sie regelmäßig am Wochenende vom Kongress berichten. Mit dabei sind unter anderem Klimabotschafter Johannes und Tigerbotschafter Chris, sowie Uli und Peter aus der WWF Jugend Redaktion.

    Bleib dran: 6. bis 8. Mai hier auf wwf-jugend.de! Es wird viel zu sehen und zu erfahren geben!

    Bilder: © Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Kommentare

23 Kommentare
  • Marcel
    Marcel Nächste Frage über Facebook: "Wie können Jugendliche in Deutschland, die sich für Natur- und Umweltschutz engagieren, besser gefördert werden?"
    6. Mai 2011
  • Marcel
    Marcel Auf SchülerVZ schlagen jetzt vor allem Fragen zur Atomkraft auf, u.a., ob man nicht einfach alle Atomkraftwerke abschalten könne, und welche Pläne die Regierung für diejenigen AKWs habe, die nun auf jeden Fall abgeschaltet werden.
    6. Mai 2011
  • Waldelb3
    Waldelb3 Wann kommen denn die Antworten?
    12. Juni 2011
  • Marcel
    Marcel @Waldelb3: Das Team hatte während des Kongresses berichtet - auch von den Antworten auf die Fragen. Hier findest du alle Artikel dazu: http://www.wwf-jugend.de/commun...  mehr
    15. Juni 2011