Berichte

Windkraftanlagen sind umweltschädlich!

  • Moment einmal, was läuft den hier? Ein Tippfehler? Oder sollen Windkraftanlagen jetzt wirklich umweltschädlich sein?

    Leider kann ich das nicht widerlegen, aber einschränken. Nicht jede Windkraftanlage ist umweltschädlich, jedoch geht der Trend langsam dahin und wir müssen aufpassen, dass wir in unsere Angst und Wut gegen die Atomkraft nicht mehr so genau aufpassen, was uns da verkauft wird.

    Doch was genau macht es umweltschädlich? Es entsteht kein CO2, wie in den Kohlekraftwerken und auch kein radioaktiver Müll wie in den Atomkraftwerken!

    Neodym, das ist der Übeltäter, der unsere schönen Windkraftanlagen auf einmal nicht mehr so schön macht.

    Doch was ist das? Was hat das in den Windkraftanlagen zu tun? Und was ist daran umweltschädlich?

    Neodym ist eine sogenannte „seltene Erde“ und wird vor allem in China abgebaut. "Bei der Trennung des Neodyms vom geförderten Gestein entstehen giftige Abfallprodukte, außerdem wird radioaktives Uran und Thorium beim Abbauprozess freigesetzt. Diese Stoffe gelangen zumindest teilweise ins Grundwasser, kontaminieren so Fauna und Flora erheblich und werden für den Menschen als gesundheitsschädlich eingestuft." berichtet das ARD-Fernsehmagazin Panorama.

    Radioaktiver Uran und Thorium durch Windkraftanlagen. Das ist doch kaum glauben? Wie kommen die Hersteller dazu, sich mit Neodym so ihren Ruf vom sauberen Strom zu versauen?

    Auf ein Getriebe verzichten, dadurch weniger Gewicht und dadurch weniger Kosten, das ist der Antrieb der Hersteller. Denn diese „seltene Erde“ ermöglicht es effizientere Generatoren herzustellen.

    Geld, Geld und Geld, das regiert nun mal die Welt und wir müssen aufmerksam bleiben und genau hinschauen, dass wir nicht ausgenutzt und verarscht werden!

    Jetzt ist eure Meinung gefragt. Meint ihr, dass die Windkraftanlagen auf jeden Fall eingesetzt werden müssen, egal ob mit Neodym oder ohne? Villeicht ist das nur ein intelligenter Schachzug der Atomlobby? Oder seit ihr der Meinung, dass das Neodym in den Windkraftanlagen verboten werden sollte, auch wenn dadurch eine niedrigere Energiegewinnung entstehen würde?

    Quellen:

    http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2011/windkraft189_poll-umfragewindrad101.html

    http://de.wikipedia.org/wiki/Neodym

Kommentare

16 Kommentare
  • Gluehwuermchen
    Gluehwuermchen Damit ihr mich richtig versteht: Ich will damit auf keinen Fall sagen !!!!! dass wir uns nicht um erneuerbare Energien kümmern sollen und am Ende bei Kohle und Atomkraft hängen bleiben. Davon müssen wir schleunigst weg. Aber eine Alternativ...  mehr
    2. Mai 2011
  • Peet
    Peet Es sind aber keine "ähnlich schlechte Nebenwirkungen". Ganz und gar nicht. Das ist der Vergleich zwischen Äpfel und Birnen. Das Ganze jetzt hier aufzulisten dauert mir zulange, aber schlag doch mal nach, wie Kohle gefördert, es ve...  mehr
    2. Mai 2011
  • Gluehwuermchen
    Gluehwuermchen @Peet, ja sogesehen hast du leider recht :/
    Ich frage mich aber auch, ob wir Menschen das auf diese Weise überhaupt richtig in den Griff kriegen können...bin mal gespannt ;-)
    3. Mai 2011
  • Waldelb3
    Waldelb3 WAS?! Naja, das Uran war auch schon vorher drin, macht also keinen Unterschied. Daher denke ich, dass das von den AKW Befürwortern kommt. Allerdings halte ich Solar Energie sowiso für besser, da das Ganze schöner aussieht und auch Vogelfreu...  mehr
    3. Mai 2011