Berichte

Nationalpark Donau-Auen

  •  Der Nationalpark Donau-Auen schützt die größte zusammenhängende Auenlandschaft in Mitteleuropa. In diesem Bereich - zwischen Wien und Bratislava - konnte die freie Fließstrecke der Donau erhalten werden, der flussbegleitende Auwald gilt als der ursprünglichste und ökologisch bedeutendste der mitteleuropäischen Donau. 

    Die unterschiedlichen Lebensräume ermöglichen eine enorme Artenvielfalt, die in Mitteleuropa auf so kleinem Raum – der Nationalpark Donau-Auen erstreckt sich aktuell auf 9.300 ha – einzigartig ist. 
    Weit mehr als 800 höhere Pflanzenarten, über 30 Säugetier- und 100 Brutvogelarten, 8 Reptilien und 13 Amphibienarten und rund 60 Fischarten leben im Nationalpark-Gebiet. Zählt man die land- und wasserlebenden Insekten und wirbellose Tiere dazu, erweitert sich das Spektrum auf insgesamt ca. 5000 Arten. 

    Ich finde das es eine Reise Wert ist, diesen Nationalpark Hautnah zu erleben. 

    Quelle: http://www.donauauen.at

Kommentare

6 Kommentare
  • TaniaTukan
    TaniaTukan oder auch nicht... kann man den so einfach besuche? in dem film war davon gar nicht die rede... total schöner film :-)
    27. April 2011
  • anni95
    anni95 Nein, wie schön :)
    27. April 2011
  • vogelgezwitscher
    vogelgezwitscher Wunderschöner Film. Vielen Dank dafür. Schade nur, dass die gesamte Auenlandschaft der Rheinumgebung durch die Rheinbegradigung Tullas zerstört wurde.
    28. April 2011
  • Stoffie
    Stoffie klingt sehr schön :)
    nur ein paar mehr infos zum park hätte ich gerne noch gehabt
    1. Mai 2011