Berichte

Naschkatzen, aufgepasst!

  • Ich liebe Süßes. Erdbeeren, Äpfel, Melone, Ananas, Mandarinen, Blaubeeren,... Und dann natürlich die „normalen“ Süßigkeiten wie Gummibärchen, Kaugummi und sehr gerne- Schokolade.


    Meine Oma kennt meine Liebe zur Schokolade und bringt mir regelmäßig eine Tafel mit. Und seit Neustem ist etwas ganz Besonderes dabei: Schokolade aus dem Wild Cocoa De Amazonas Sortiment von Hachez. An ihr springt einem ein kleiner roter Aufkleber sofort ins Auge. Auf ihm steht: "Mit dem Kauf dieser Tafel retten Sie 6m² Regenwald!"


    Für jede verkaufte Tafel gehen 10ct an das Regenwald-Institut e.V. (www.regenwald-institut.de). Von dem Geld kauft das Institut ein 5,7m² großes Gebiet am Rio Madeira. Es soll nicht nur das Ökosystem geschützt werden, sondern auch die Heimat der dort wohnenden Menschen, die sich von Fischfang und einfacher Landwirtschaft über Wasser halten.

     


    Auch ohne diesen Aufkleber wäre diese Schokolade anders als „normale“ Tafeln. Wie der Name schon vermuten lässt, wird diese Schokolade nämlich aus wilden Kakaobohnen hergestellt. Die Kakaofrüchte sind kleiner als Plantagenfrüchte und werden mit Knüppeln, nicht mit scharfen Macheten, aufgeschlagen. Die Bohnen sind außerdem würziger und intensiver im Geschmack, sie haben ein ganz besonderes Aroma. Und das schmeckt man raus!

    Hachez bietet Wild Cocoa De Amazonas in drei verschiedenen „Stärken“ an: die Vollmilch Variante mit 45% Kakaoanteil und die fein-herbe Sorte mit 70%. Ganz NEU ist die 38% Version, mit Vanille und Karamel. Ich habe die die 45% kakaointensive und die 38% kakaointensive Schokolade probiert (Nochmal DANKE, Omi!) und kann sie nur empfehlen!

    Jetzt kann man nur hoffen, dass auch viele Menschen diese Schokolade essen und dann ganz viel Regenwald gerettet wird. Sie ist wirklich lecker! Klar, mir 3€ für eine 100g Tafel ist sie natürlich teurer als "normale" Schokolade. Aber für den Regenwald- da passt das schon wieder.


    (Bild)Quelle: http://www.hachez.de/

    Anzeigebild: Von mir- das ist ein PandaMuffin :) (Hab ich nicht gemacht, nur fotografiert und gegessen. Ist einer Kreation der KCI, Ontario, Canada)

Kommentare

13 Kommentare
  • Marvos
    Marvos Cool danke für die Info. Und der Panda-Muffin .... eine ECHT gute Idee !
    12. April 2011
  • Gluehwuermchen
    Gluehwuermchen Wenn die nicht bio ist, dann hebt sich das aber wieder auf und der Effekt ist dabei eher gering. Ansonsten ja eine nette Idee...auch wenn ich kein Schokoladenfan bin. ;-)
    12. April 2011
  • Puma
    Puma Tolle Idee!!!!Wo gibt es diese Schoki??
    13. April 2011
  • Wonneknubbel
    Wonneknubbel Und das bei meiner Schokoladenleidenschaft. Wer kann da wiederstehen???
    5. April 2012