Berichte

Japan - Ein Erdbeben und seine Folgen

  •  Warum werden sich viele fragen. Die Welt stand und steht heute vor einem dramatischem Ereignis. Die Welt hat heute wieder auf unseren Konsum, unseren rücksichtslosen westlichen Lebensstil und den weltweiten Klimawandel geantwortet.

    Ergänzung: Konsum und westlicher Lebensstil, sind nicht entscheidende Triebkräfte für Umweltkatastrophen wie Erdbeben. Gemeint sind hierbei nur die Folgen, die ohne menschliche Eingriffe in Form von AKW's, Gasleitungen oder Raffinerien deutlich geringer wären.

    In Japan fand heute morgen um 6:45 Uhr ein gigantisches Erdbeben der Stärke 8,9 statt. Ein solch schweres Erdbeben hatte die Erde zuletzt vor mehreren Jahrzehnten zu spüren gekriegt. 

    Der starke Erdstoß hatte bisher fatale Folgen. Japans Kommunikationsmöglichkeiten sind extrem eingeschränkt. Man weiß bisher wenig und es dringen nur vereinzelte Informationen nach draußen. 

    Deutschland hat sofort Hilfe zugesagt. Westerwelle, unser Außenminister, sagte in einer Pressekonferenz, dass er Japan Unterstützung zusichere.

    "Wenn Hilfe erforderlich sein sollte, werden wir Deutschen natürlich unserem Partnerland Japan zu Hilfe kommen"

    Aufgrund der schlechten Kommunikation seien allerdings noch keine Hilfsappelle eingegangen. 

    Gegen 8:27 nahm die unaufhaltbare Katastrophe ihren Lauf. Eine zehn Meter hohe Tsunamiwelle traf die Ostküste an der Hafenstadt Sendai. Seitdem werden seit Stunden hektarweise Häuser, Felder, Städte und Menschen überschwemmt. Sogar die Landebahn des Flughafens ist von den Wasser- und Schlammmassen völlig überschwemmt. Sie ist nicht mehr betriebsfertig wie Hilfe also Flugzeuge mit Nahrungsmitteln oder ähnlichem dort ankommen soll, bleibt unklar auch Helikopter erscheinen in anbetracht der Umstände hoffnungslos, zwar könnten sie die Betroffenen wegtransportieren allerdings besitzen sie zu wenig Raum für alle Betroffenen. Die Japaner erhielten den Auftrag, sich in ihren Häusern sicher zu verschanzen. Seitdem Tsunami gab es zahlreiche Nachbeben.  

    Gegen 9:00 Uhr kamen die ersten Brandmeldungen bei der regionalen Feuerwehr an. In der Raffinerie wurde ein Großbrand ausgelöst. Das Feuer breitet sich immer weiter über das Land aus. 

    Das schlimmste steht Japan allerdings noch bevor. Durch das Erdbeben, kam auch das Atomkraftwerk zu Schaden. Normalerweise schalten sich Atomkraftwerke automatisch bei Erdbeben ab, dies war in Japan auch der Fall, allerdings fielen die Kühlgeneratoren aus, der Reaktor wird nun, nurnoch mit Batteriebetrieb gekühlt. Es droht in den nächsten Stunden ein Kernschmelze wie wir sie aus Tschernobyl kennen. 

    Der aktuelle Fall Japan zeigt, wie sehr die Natur unsere Aufmerksamkeit braucht. Lasst uns gemeinsam den Opfern in Japan gedenken und hoffen, dass das große Unglück noch abgewendet werden kann.

    http://www.haz.de/var/storage/images/op/nachrichten/panorama/uebersicht/mehrere-tote-nach-schwerem-erdbeben-in-japan2/11695992-9-ger-DE/Mehrere-Tote-nach-schwerem-Erdbeben-in-Japan_ArtikelQuer.jpg

    http://www.stern.de/panorama/-live-ticker-zu-erdbeben-in-japan-experten-fuerchten-kernschmelze-1662366.html

    http://www.donaukurier.de/storage/scl/afp/journal/eins/1986962_m1t1w600q75v12_xio-fcmsimage-20110311132332-006128-4d7a14446df87.photo_1299839432405-16-HD.jpg

    http://bilder.nw-news.de/erdbeben_in_japan/5/18067/18083S.jpeg

Kommentare

22 Kommentare
  • Gluehwuermchen
    Gluehwuermchen @tobi342: Also dass Japan Atomenergie braucht finde ich einen Witz. Man sieht doch, wozu das jetzt geführt hat! In einem Land, indem Erdbeben an der Tagesordnung sind und Erdbeben solchen Ausmaßes möglich, ist es einfach nur dumm, derma&sz...  mehr
    13. März 2011
  • KatevomDorf
    KatevomDorf ich stimme da gühwürmchen in ihrer meinung zu und auch dem neusten bericht von marcel (http://www.wwf-jugend.de/community/blog.php?user=Marc...  mehr
    13. März 2011
  • TobiS
    TobiS 1. Ich habe kein Mitleid, sondern Mitgefühl. "Geschmacklos" war vielleicht die falsche Formulierung.
    2. Ich glaube kaum, dass es mitfühlend ist, der Menschheit schuld an der Umweltkatastrophe zu geben.Deshalb bin ich weiterhin der Mein...  mehr
    13. März 2011
  • MarcelB
    MarcelB @tobi342: Zu Punkt 2: Hast natürlich völlig recht! Hab ich hier auch schon einmal deutlich gesagt. Der Satz war blöd formuliert! So wie er da steht, ist er falsch! :) Was ich meinte, allerdings nicht hingekriegt habe, war das natürlich...  mehr
    13. März 2011