Berichte

E10 - neues Biobenzin ? Nicht wirklich !

  • Super E10 - So heißt das neue Biobenzin. Doch ist es wirklich so bio? Doch was ist überhaupt erstmal Ethanol ?

    Der neue Kraftstoff an den Trankstellen ist normales Super Benzin, dem bis zu 10% Ethanol beigemischt wurden. Bisher wurde Benzin nur 5% Ethanol hinzugemischt. Das „E“ steht in der Bezeichnung daher für Ethanol, „10“ gibt die maximale Beimengung von zehn Prozent Bioethanol an. 

    Was sind den die Vorteile von E10 ? Auf den ersten Blick wirkt Super E10 mehr umweltverträglich als das Benzin von voher. Doch das ist es nur wenn das Ethanol aus ökologisch abbaubaren Abfällen produziert werden kann bzw. wird. Doch kann man Ehtanol auch noch anders herstellen. Und diese Art und Weise ist definitiv nicht umweltfreundlich ! Denn in dieser Art und Weise werden in den armen Ländern Anbauflächen oder Wälder abgeholtzt und bepflanzt wie mit zum Beispiel Mais,Weizen oder Zuckerrüben. Vorallem die unbenutzen Flächen leidet darunter.Somit führt das Allgemein  zur Vernichtung wertvoller Biotope und zum Abholzen von Wäldern und Urwäldern, so die Umweltschützer.Laut dem Vorsitzende Hubert Weigler des Naturschutzsbundes BUND "Dies erhöht die CO2-Emissionen und wird bei der Zertifizierung von Agrokraftstoffen nicht berücksichtigt".Dazu kommt dann noch, das die Bevölkerung Anbauflächen verlieren und Hungersnöte entsehen. Und wenn jetzt die Wälder abgeholtz werden, so kann es auch noch zu Erdrutschen kommen, worunter auch noch die Bevölkerung und die ganze Tierwelt vor Ort leidet.

    Dazu kommt danna uch noch der Transport des Ethanol von den armen Ländern nach Deutschlnad, wobei auch wieder CO2 entsteht.Neben bei würden auch beim Anbau mehr Düngemittel und Pestiziden verwendet werden.Die Folgen seien zunehmende Schadstoffbelastungen von Gewässern, höhere Lachgasemissionen und das Aussterben seltener Pflanzen und Tiere, so der Naturschutzbund.

    Um dieser Problematik entgegenzuwirken, hat die Bundesregierung eine Biokraftstoff-Nachhaltigkeitsverordnung erlassen, die eine Verringerung der Treibhausgase im Vergleich zu herkömmlichen Super Benzin von der Herstellung über die Transportwege bis zum CO2 Ausstoß bei der Verwendung vorschreibt. Doch ob das hilft?

    Quellen: www.welt.de/multimedia/archive/00880/erdoel_BM_Bayern_Du_880686p.jpg (Bild2)

    goodnews.ws/wp-content/uploads/2009/06/bioethanol_pump.jpg( Titelbild)

     http://auto-presse.de/autonews.php?newsid=87358(text) + anderen Text (Hauptseite von E10)

Kommentare

7 Kommentare
  • Bananeneistee
    Bananeneistee Jetzt mal ehrlich, wissen wir alle wirklich was hinter dem Ganzen steckt ? Wenn jemand uns eine Biobanane verkaufen will, woher sollen wir wissen dass das wirklich Bio ist ? Wir bekommen immer nur die fertigen Produkte vorgesetzt und wissen nie was hinter...  mehr
    1. März 2011
  • MarcelB
    MarcelB @Bananeneistee: Nein, wenn es sich um eine Biobanane handelt, dann ist diese von Organisationen verifiziert! Dies kann zum Beispiel in Form des Faurtrade Logos oder dem Biosiegel auftreten!!! Wo Bio drauf steht, ist 100% auch Bio drin! Selbiges zählt auch...  mehr
    2. März 2011
  • Gea
    Gea Also ich bin schokiert, was wirklich hinter dem ganzen BIO steckt..Also es ist eigentlich toll, dass sie versuchen, Biobenzin zu machen, aber eigentlich bringt es im Gesamten nichts..
    das ist eigentlich mehr schlecht als recht. Blödsinn, was da für ein \"...  mehr
    2. März 2011
  • Xenia
    Xenia jetzt bezogen auf bio-essen. natürlich ist das nicht 100%ig toll. ich meine, neben den bio-feldern sind dann die \"normalen\" felder, das ganze sprüh/gift-zeug zieht rüber usw. aber man zeigt damit wenigstens, was man möchte. man darf natürlich nicht so n...  mehr
    2. März 2011