Berichte

Plattform Footprint

  • Die meisten haben von "Footprint" schon mal was gehört. Die Plattform Footprint ist eine Allianz von Umwelt- und Entwicklungspolitischen Organisationen, die den "Ökologischen Fußabdruck" als wesentliche Maßzahl für die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft verankern will. Gemeinsam mit ihren Partnerorganisationen (auch unterstützt vom WWF) wollen sie durch Lobbying- und Aufklärungsarbeit zum Thema Footprint Bewusstseinsbildung, Handlungseinsicht und politischen Druck für nachhaltige gesellschaftliche Veränderung erzeugen.

    Über Jahrtausende stammte alles, was wir Menschen brauchten, unser Essen, die Wolle für die Kleidung, das Holz zum Bauen und zum Heizen, aus der Natur. Erst seit weniger als 200 Jahren glauben wir, die Natur überlisten zu können. Essen kommt aus dem Supermarkt, Strom aus der Steckdose und Kleidung aus China.

    Doch auch heute noch benötigt alles Fläche. Ob Baumwolle oder Schaf­wolle, ob Erzbergbau oder Schottergruben, ob Karotte oder Rindersteak, ob hier oder weit weg, alles braucht Quadratmeter unserer Erdoberfläche um zu entstehen. Und schließlich brauchen auch Müll und Abgase einen Platz, um wieder unschädlich gemacht zu werden.

    Die Wissenschafter William Rees und Mathis Wackernagel haben 1994 den ökologischen Fußabdruck als Maß für diesen Flächenverbrauch vor­ge­schlagen, gemessen in Global Hektar (üblicherweise vereinfachend Hektar = 10.000 Quadratmeter).

    Auf der Internetseite gibt es viel zu entdecken: Footprint Rechner, Leben über die Verhältnisse, Die globale Herausforderung, Footprint und Gerechtigkeit, Infomaterial, Overshoot-Day und auch wie man seinen Footprint verkleinert.
    Dazu Spiele und vieles an Informationen und Anregungen.

    Einfach unter: http://www.footprint.at/index.php?id=footprint

    Gestern hatten wir an der Schule eine Veranstaltung darüber, wo wir geleitet von einem Mitarbeiter der Multivision den Film "Faire Future" guckten und mit einer Diskussionsrunde abschlossen.
    Was mich sehr erstaunte und freute war, dass sich die meisten auch noch dafür interessierten und etwas ändern wollen.  ; )

     

    http://www.footprint.at/index.php?id=footprint

Kommentare

2 Kommentare
  • MJ1499
    MJ1499 :) ist doch schön mit der Veranstaltung...wobei viele reden und wenige was machen...aber wenigstens ein paar^^
    27. Februar 2011
  • Helen
    Helen ich war schon froh, dass es kaum welche gab, die nur sagten, was für ein Blödsinn das ist ;)
    27. Februar 2011