Berichte

Chilis gegen Elefanten

  • Für Elefanten in Indien wird es eng. Täglich werden riesige Flächen ihrer Lebensräume gerodet, um Platz für Plantagen und Viehweiden zu schaffen. Dadurch werden die Indischen Elefanten zunehmen bedrängt und müssen auf menschliche Siedlungen ausweichen, die vor allem durch Essensvorräte für die großen Säuger verlockend sind.

    Doch diese Zusammentreffen enden nicht immer friedlich und ohne Komplikationen. So wurden in den letzten 16 Jahren schon 600 Menschen alleine in dem indischen Staat Assam von Elefanten getötet.

    Das gleiche Problem tritt auch in weiten Teilen Afrikas auf. Die größeren Verwandten der Indischen Elefanten randalieren in Dörfern und vernichten ganze Ernten und damit die Lebensgrundlage zahlreicher Familien. Die verschreckten Bauern schossen sogar schon auf einige Elefanten, um sie zu vertreiben. Durch solche Maßnahmen wurden bereits Tiere getötet.

    Nun wurde jedoch ein wirksames Mittel gegen die Störenfriede gefunden. Chili kann nämlich nicht nur für uns Menschen unangenehm sein. Elefantenexperten haben verschiedene Versuche mit der schärfsten Chilischote der Welt, der Bhut Jolokia-Chili, gemacht und waren positiv überrascht.

    Sowohl in Indien als auch in Afrika setzen Menschen nun auf die Wirkung des Chilis. Zäune werden mit einer Chilipaste bestrichen und das Gewächs wird rund um bewirtschaftete Felder angepflanzt. Der Geruch hält seitdem die Dickhäuter mit ihrer äußerst sensiblen Nase erfolgreich von Farmen und Besiedlungen fern. Diese vergleichsweise schonende Methode den Elefanten gegenüber scheint die perfekte Lösung zu sein, um Konflikte zwischen Mensch und Tier zu vermeiden.


    Quellen:

    http://www.geo.de/GEO/natur/tierwelt/910.html

    http://diepresse.com/home/panorama/skurriles/344223/Mit-Chili-gegen-wilde-Elefanten-

    http://www.pepperworld.com/cms/reisen2/elephant-pepper.php

    http://wwf-arten.wwf.de/detail.php?id=101

     

Kommentare

5 Kommentare
  • Peet
    Peet Allerdings bleibt ein Problem bestehen. Die weitere Rodung von Waldflächen und somit wird sich das Problem in Zukunft erhärten. Da bringen dann auch irgendwann Chilli\'s nichts mehr!
    1. Februar 2011
  • Levante
    Levante @midori Ja, ist es. Selbst aufgenommen :)
    1. Februar 2011
  • Peet
    Peet @Marco: Der Bericht zeigt ja, das mit Hilfe von Chili die Elefanten vom Land der Bauern abgehalten werden und somit nicht geschossen werden müssen. Allerdings wird ja weiter gerodet und somit den Elefanten Lebensraum entzogen. Chili ist nur eine Lösung zu...  mehr
    1. Februar 2011
  • midori
    midori @Levante: Am Hintergrund erkannt! ;D
    1. Februar 2011