Berichte

Der Halbzeitvegetarier: aus zwei mach eins!

  • Aufgepasst: Jeder der darüber nachdenkt Vegetarier zu werden und dem es aber gleichzeitig unglaublich schwer erscheint auf Fleisch zu verzichten: Sucht euch doch einfach einen Freund, Bekannten oder ein Familienmitglied, welcher/welches euch hilft. Und zwar nicht komplett auf Fleisch zu verzichten, sondern gemeinsam den Fleisch- und Fischkonsum zu reduzieren!

    Zwei Menschen die wenig Fleischessen = ein Vegetarier!

    Die Initiative „Halbzeitvegetarier“ wurde von Katharina Rimpler ins Leben gerufen, da eine komplett vegetarische Welt im Moment auch sehr problematisch wäre.
    Trotzdem gibt es Gründe, die eindeutig für weniger Fleischkonsum sprechen:

    -Die Tierhaltung ist zu 51% für den weltweiten Klimawandel verantwortlich.

    -Lange Transportwege mit LKW und Flugzeugen verursachen einen hohen CO2-Ausstoß.

    - Bei der Herstellung von tierischen Produkten wird sehr viel Wasser verbraucht und leider
    auch verschmutzt.

    - Auch der Energieaufwand ist enorm für ein einfaches Stückfleisch.

    - Viele Fleischprodukte stammen aus nicht artgerechter Massentierhaltung.

    Um Halbzeitvegetarier zu werden, müsst ihr euch zunächst einen Partner suchen. Gemeinsam besprecht ihr dann, wie viel Fleisch ihr innerhalb einer Woche zu euch nehmt. Nun halbiert ihr die Menge und probiert eine Woche lang aus nur noch halb so viel Fleisch zu essen. Gegenseitig könnt ihr euch dann motivieren und unterstützen.

    Was haltet ihr davon? Halbe Sache oder genau der richtige Weg? Klickt euch doch mal rein: www.halbzeitvegetarier.de

    Quellen: „Schrot und Korn“; „ www.halbzeitvegetarier.de “
     

Kommentare

7 Kommentare
  • Fee
    Fee Klingt gar nicht so schlecht. :)
    Ich bleibe trotzdem Vollzeitvegetarier.
    Aber vielleicht empfehle ich das zwei Freunden, die das sicherlich gut finden würden.
    30. Januar 2011
  • lolfs
    lolfs Eine nette Idee, welche man durchaus realisieren kann.
    2. Februar 2011
  • Natury
    Natury Ich finde die Idee auch echt gut.
    Denn dann ist es auch nicht mehr weit zum Vollzeitvegetarier.
    5. Februar 2011
  • Mira91
    Mira91 Tierhaltung ist generell nicht artgerecht...
    Aber ich bin so oder so ein halber Vegetarier weil ich Fleisch einfach nicht gerne mag. =)
    7. Februar 2011